Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
450 Menschen folgen in Schmölln dem Thügida-Aufruf

Flüchtlingspolitik 450 Menschen folgen in Schmölln dem Thügida-Aufruf

Am fremdenfeindlichen Thügida-Aufmarsch am Sonnabend in Schmölln beteiligten sich nach Polizeiangaben etwa 450 Menschen. Beim Zug durch die Stadt kamen sie auch an der Asylbewerberunterkunft und an der Kletterhalle vorbei, wo der Förderverein Kunst und Kultur zu einer Gegenveranstaltung unter dem Motto „Karneval der Kulturen“ eingeladen hatte.

450 Menschen folgen in Schmölln Thügida.

Quelle: Frank Prenzel

Schmölln. Etwa 450 Menschen haben sich am Sonnabend in Schmölln der fremdenfeindlichen Bewegung „Thüringen gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Thügida) angeschlossen, die gemeinsam mit der sogenannten Bürgerinitiative „Wir lieben Schmölln“ zu einem Aufzug unter dem Motto „Gegen Überfremdung unserer Heimat“ aufgerufen hatte. Diese Zahl gab die Landespolizeiinspektion Gera bekannt. Hauptredner auf dem Markt war der Greizer NPD-Kreisrat David Köckert. Der Demonstrationszug durch die Stadt führte auch an der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in der Gartenstraße vorbei. Der neuralgische Punkt war jedoch an der Kletterburg am Coßwitzanger, wo der Förderverein Kunst und Kultur eine alternative Veranstaltung unter dem Motto „Karneval der Kulturen“ organisiert hatte. Hier trafen Gegner und Befürworter der Asylpolitik aufeinander, massiv abgeschirmt von Polizeikräften. In der Kletterhalle hatten sich laut Veranstalter den Nachmittag über etwa 150 Menschen eingefunden, darunter auch Asylbewerber.

Die Kirche hatte in Schmölln zu drei Friedensgebeten aufgerufen.

Beide Versammlungen verliefen störungsfrei, informierte Polizeisprecher Sebastian Hecker. Die Polizei musste allerdings gegen Teilnehmer des Thügida-Aufmarsches sieben Anzeigen erstatten. Es gab einen Verstoß gegen das Waffengesetz und sechs Verstöße gegen das Versammlungsgesetz. Auch vier Platzverweise wurden ausgesprochen. Des Weiteren wurden 13 Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen „wildem Plakatieren“ an die Ordnungsbehörde der Stadt Schmölln weitergeleitet, teilte Hecker weiter mit.

 

Von Frank Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr