Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
700 Narren feiern beim Motor-Fasching in Kosma bis in die Puppen

Altenburger Party-Kracher 700 Narren feiern beim Motor-Fasching in Kosma bis in die Puppen

Auch dieses Jahr ging beim Motor-Fasching wieder die Post ab. 700 Narren kamen in den Kulturgasthof Kosma, um Altenburgs fetzigste Faschingsparty zu feiern. Bei der stimmungsgeladenen Sause standen neben dem Männerballett und anderen Programmpunkten auch besonders ausgefallene Kostüme im Fokus.

Das Motor-Männerballett sorgt für so viel Begeisterung, dass es zwei Zugaben geben muss.

Quelle: Nicole Rathge-Scholz

Altenburg. Es war wohl die Party des Jahres, die der Faschingsverein Motor Altenburg im Kulturhof Kosma am Samstagabend veranstaltete. 700 Jecken und Narren feierten gemeinsam bis in die Puppen zu Livemusik der Optimal-Band aus Bad Blankenburg und zu DJ-Mixen. Schatzmeisterin Katja Sperling freute sich, dass die Veranstaltung genau so gut besucht war wie im vergangenen Jahr: „Ich denke, das liegt einfach daran, dass wir eine Institution sind, uns gibt es seit Jahrzehnten.“ Vor allem das Bus-Shuttle erfreute natürlich die Gäste, die dadurch feucht-fröhlich feiern konnten.

Der Höhepunkt des Motor-Programms war das Männerballett, das in diesem Jahr zwei Auftritte hatte. „Premiere ist die gemeinsame Darbietung vom ACC und unseren Männern“, verrät der 27-jährige Präsident Florian Hofmann. Der absolute Kracher war aber der alleinige Auftritt der Motor-Männer gegen 22.45 Uhr. Gleich zwei Zugaben mussten die Jungs geben. Und die hatten es in sich. Denn es wurde pro Zugabe immer ein Kleidungstück weniger auf den Astralkörpern, die in Highheels und engem Body ihre Tanzeinlage mit Strip, Witz, Akrobatik und Sex-Appeal präsentierten. Die Frauenwelt war aus dem Häuschen.

7109c8f2-cda6-11e5-9fb5-3858ea6ed044

Beim Motor-Fasching ging im Kulturhof Kosma am Sonnabend die Post ab. 700 Narren verfolgten Höhepunkte wie das Männerballett und staunten über ausgefallene Kostüme.

Zur Bildergalerie

Eine Woche haben Katja Großbach und Maria Linke an ihrem überdimensionalen Kostüm gebastelt. „Wir wollten was Außergewöhnliches haben, sind im Internet auf die Suche gegangen und fanden diese Kostümierung passend“, sagt Erzieherin Maria lachend und verrät, dass die beiden „Busenfreundinnen“ nicht nur die Blicke der Männer auf sich zogen. Unter dem Kostüm verbargen sich zwei Strandbälle mit rund 500 Gramm. „Die Nippel sind Ohrenstöpsel und unsere Freundinnen Yvonne und Alisa müssen immer schauen, ob die noch richtig sitzen, denn die sind ja der Hingucker an unseren Brüsten“, meinen die Närrinnen aus Altenburg und finden die Stimmung mega. „Es ist hier richtig gemütlich und toll ist, dass man auf allen Etagen feiern kann.“

Auch in diesem Jahr wurde Motor wieder von den befreundeten Karnevalsvereinen Trebenia und ACC unterstützt. „Unsere Tänze der Mädels kommen gut beim Publikum an, das freut uns natürlich sehr“, so Vorstandsmitglied Matthias Opitz vom Faschingsclub Trebenia. Aber nicht nur mit Tänzen beteiligten sich die Mitglieder des befreundeten Vereins am Programm, sondern auch mit dem Hochzeitsbüro. „Wir verheiraten die Leute und diese bekommen sogar eine Urkunde über ihre Trauung und ihre Beziehung ist dann bis Aschermittwoch legalisiert“, erzählt Opitz und zeigt auf einen kleinen Käfig. „Da drin kann dann auch gleich die Ehe vollzogen werden.“ Bis 22 Uhr nutzten über 30 Paare die Chance.

Nach dem offiziellen Programm fand dann noch die Kostümprämierung statt, die den Besuchern auch den Anreiz gab, sich zu verkleiden. So waren neben den schon erwähnten „Busenfreundinnen“ auch zahlreiche Zwerge, Schmetterlinge, Piraten, Supermans, Mönche, Ärzte und S.W.A.T.-Teams unter den Gästen. Auch die aktuelle Miss Motor, Jenny I., die aller zwei Jahre gekürt wird, wurde an diesem Abend der Öffentlichkeit präsentiert. Bis drei Uhr wurde bei der Big-Party getanzt, gelacht und geflirtet. Und selbst Faschingsmuffel wurden an diesem partyreichen Abend zu neuen Jecken.

Von Nicole Rathge-Scholz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr