Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg 79-Jähriger aus Burkersdorf bedankt sich bei Lebensrettern
Region Altenburg 79-Jähriger aus Burkersdorf bedankt sich bei Lebensrettern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 20.04.2017
Mit dem Rettungswagen musste Theodor Thieme ins Krankenhaus gebracht werden. Quelle: Archiv
Anzeige
Burkersdorf

Großes Glück und viele Schutzengel hatte Theodor Thieme aus Burkersdorf am 5. April. Wie so oft nutzte der 79-Jährige den Tag für eine Fahrt mit dem Fahrrad. „Mein Mann ist viel unterwegs, immer sportlich und aktiv“, beschreibt seine Frau Sigrid Thieme.

Entlang der B7 führte die Tour von Theodor Thieme über den Wirtschaftsweg Richtung Stadtwald Altenburg. Dass er an dem Tag diesen Weg wählte, war wahrscheinlich seine Rettung. Und ein Autofahrer aus Schmölln. Denn: Ein Herzinfarkt ließ Thieme vom Rad stürzen.

„Der Fahrer und eine Mitfahrerin entdeckten meinen Mann leblos auf dem Wirtschaftsweg neben der Straße“, schildert Sigrid Thieme. Sofort hielt der Mann an und begann mit einer Herzdruckmassage. Puls und Atemgeräusche waren nicht spürbar. Wenige später kamen noch drei Krankenschwestern aus dem Klinikum Altenburg mit dem Auto gefahren. „Das war der nächste Zufall. Sie waren auf dem Weg zu einer privaten Feier.“

20 Minuten lang reanimierte der Autofahrer Thieme. Mit einem Rettungswagen ging es in das Klinikum nach Altenburg. Auf der Fahrt dorthin gelang die Wiederbelebung.

„Nur dem resoluten Handeln des Schmöllner Bürgers und allen anderen Beteiligten ist es zu verdanken, dass mir ein zweites Leben geschenkt wurde“, schreibt Thieme in einem Brief an die OVZ.

Auch seine Frau ist voller Dankbarkeit. „Wir können mit Recht sagen, dass mein Mann nun zweimal Geburtstag feiert.“ Der Herzinfarkt kam völlig überraschend. „Erst im März war mein Mann bei der Kontrolluntersuchung. Alles war unauffällig“, erinnert sich die Burkersdorferin.

Mittlerweile ist Theodor Thieme auf dem Weg der Besserung und wird bald zur Kur gehen. Über die Polizei kamen Ehefrau und Retter in Kontakt. „Wir sind ihm so unendlich dankbar“, sagt Sigrid Thieme, sichtlich bewegt. Ein Besuch im Krankenhaus und bei den Thiemes zuhause hat bereits stattgefunden. „Wenn mein Mann von der Kur zurückkommt, wollen wir uns mit einem Essen bei allen Helfern bedanken.“

Von Tatjana Kulpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Knapp zwei Wochen nach dem Fund einer Frauenleiche in Altenburg hat das Amtsgericht Gera Haftbefehl gegen einen 54-Jährigen erlassen. Der Verdacht laute auf gefährliche Körperverletzung, sagte Oberstaatsanwalt Steffen Flieger am Mittwoch. Laut Obduktion war die 57-Jährige bei einem Sturz aus dem Fenster ums Leben gekommen.

20.04.2017

Innenminister Holger Poppenhäger (SPD) hat seinen Vorschlag zur künftigen Kreisstruktur in Thüringen in mehreren Punkten korrigiert. Er überraschte am Mittwoch mit der Ankündigung, dass Weimar und Gera entgegen bisheriger Pläne ihren Status als kreisfreie Städte behalten solle. Altenburg wird Sitz der neuen Ost-Region.

20.04.2017

Im Rahmen des bundesweiten Blitzermarathon hat im Landkreis Altenburger Land die Polizei fleißig gelastert. Im Gegensatz zu anderen Städten, müssen die Altenburger sich nicht vor kommunalen Starenkästen fürchten.

20.04.2017
Anzeige