Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg 800 Jahre Falkenhain – dreitägige Party im Meuselwitzer Ortsteil
Region Altenburg 800 Jahre Falkenhain – dreitägige Party im Meuselwitzer Ortsteil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:54 09.06.2016
Bunt geschmückt: Falkenhain feiert am Wochenende sein 800-jähriges Bestehen. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Falkenhain

Fast zwei Jahre Arbeit liegen hinter den Mitgliedern des Festkomitees zur Vorbereitung der 800-Jahr-Feier in Falkenhain. Morgen Abend starten die dreitägigen Feierlichkeiten in der Kirche des Meuselwitzer Ortsteils. Für die Eheleute Daniel und Sigrid Peters fällt bereits bei der Festveranstaltung ein Teil der Spannung ab. Denn die beiden haben als Mitglieder des Festkomitees mit Kindern aus dem Dorf ein flottes und modernes Lied einstudiert, das während des Gottesdienstes zu hören sein wird.

Da der 60-Jährige und seine drei Jahre jüngere Frau seit Jahren in der Kirchgemeinde aktiv sind, gestalten sie seit vielen Jahren einmal pro Monat Kindernachmittage für zwei verschiedene Altersgruppen. Dabei werde auch regelmäßig Musik gemacht, die er mit der Gitarre begleitet, erzählt Daniel Peters voller Begeisterung. Und weil das Singen auch den Kindern Spaß macht, werden sie das morgen für die Festgäste tun.

Richtig aufregend wird es für die Eheleute wohl aber erst beim großen Festumzug, der am Sonnabend 13 Uhr startet. „Weil die Gründung von Falkenhain auf Eintragungen im Kirchenbuch zurückgeht, waren wir im Festkomitee der Meinung, dass die Kirche im Umzug einen Rolle spielen muss“, erzählt Daniel Peters. Deshalb sei die Idee geboren worden, eine ungeweihte Glocke aufzutreiben, die im Festumzug mitfährt. „Ich bin auf die Suche gegangen und habe schließlich eine drei Zentner schwere Glocke in Kölleda ausleihen können“, so der Falkenhainer. Auf seinen doppelachsigen Autoanhänger kommt ein Gestell, auf dem die Glocke stehen wird. Dort ist die Möglichkeit gegeben, sie auch zu läuten. Der Aufbau ist aber noch nicht ganz fertig. Doch bis Sonnabendmittag ist ja noch etwas Zeit.

Den letzten Schliff verpasst dem Glockenwagen dann seine Frau, die dafür das richtige Händchen hat. „Ganz allein mache ich das natürlich nicht. Unterstützung habe ich dabei von den Mädchen und Jungen, mit denen wir die Kindernachmittage gestalten. Wir haben zusammen einen Schriftzug entworfen, der sich an beiden Seiten des Wagens wiederfindet. Die einzelnen Buchstaben habe ich dann abends beim Fernsehen ausgeschnitten und später zum Schutz mit Folie überzogen“, berichtet sie. Grüne Ranken und Schmetterlinge, die die Kinder gebastelt haben, bringe sie auch noch am Wagen an. Die Glocke ist gleich am Anfang des Festumzuges zu sehen. „Ich werde aber nicht bei diesem Bild mitlaufen, sondern noch davor mit den Mitgliedern des Festkomitees“, ist Daniel Peters etwas hin- und hergerissen.

Seine Frau wird den Glockenwagen natürlich begleiten und kleine Geschenke an die Zuschauer am Straßenrand verteilen. „Darunter sind kleine Engel, die die Kinder gebastelt haben, kleine Schachtel mit Gummibärchen oder Papiertaschentüchern“, verrät sie schon mal und freut sich auf das große Fest in dem kleinen Ort, das auf einen großen Besucheransturm vorbereitet ist.

Beim Umzug, dem Höhepunkt des Festes, sind etwa 60 verschiedene Bilder zu sehen, die mal von nur von ein-zwei Personen oder einer größeren Gruppe dargestellt werden. Insgesamt wirken 210 Leute mit. Vier Kapellen sorgen dazwischen für Stimmung.

Aus dem Festprogramm

Freitag:

16.30 Uhr öffentliche Festveranstaltung mit Festgottesdienst und Konzert mit „Colours of Soul“

19 bis 21 Uhr Fotoausstellung im Gemeindezentrum

19 Uhr Livemusik mit der Serviceband im Festzelt

Sonnabend:

13 Uhr Festumzug

15 Uhr Familienprogramm mit Zauberer Gerd, Kinderbelustigung, Feldschmiede, Imker, Seifenhexe und vielem mehr

15.30 Uhr Chorkonzert und Auftritt der Tanzmädchen des Luckaer Karneval Clubs

17 Uhr Marionettentheater Dombrowski zeigt „Rumpelstilzchen“

18 Uhr Line Dance

19 Uhr Como Vento

20 Uhr Disko mit „Stimmungsdancer“

21 Uhr Abba-Revival-Show mit Abalance

22.30 Uhr Feuerwerk

Sonntag:

11 Uhr Frühschoppen im Festzelt mit dem Luckaer Blasorchester

Von Marlies Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das steigende Grundwasser in ehemaligen Bergbauregionen ist bei hunderten von Gebäuden die Ursache für deren „nasse Füße“. Allein die SWG Meuselwitz hat in ihrem Bestand zehn Bauten, die sie wegen möglicher Auswirkungen des ansteigenden Wasserspiegels bei der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbauverwaltung (LMBV) gemeldet hat.

09.06.2016

Eine neue Wanderkarte für Ostthüringen wurde jetzt in Posterstein präsentiert. Die topographische Karte „Osterland“ im Maßstab 1:50 000 ist der 15. Plan dieser Art von einer Thüringer Region. In Kürze soll das Kartenwerk in den Handel kommen.

08.06.2016

Die Kita „Sonnenkäfer“ in Meuselwitz ist seit 20 Jahren in Trägerschaft der Johanniter. Dieses Jubiläum wird am Freitag mit einem Ritterfest gefeiert. Die idyllisch und ruhig gelegene Kita kann 66 kleine Sonnenkäfer aufnehmen. Bei den Eltern ist die Einrichtung sehr beliebt, was Wartelisten belegen. Das Personal ist ständig darum bemüht, die Qualität der Betreuung zu verbessern.

08.06.2016
Anzeige