Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Ab Mittwoch: Sechs weitere Straßen in Altenburg gesperrt
Region Altenburg Ab Mittwoch: Sechs weitere Straßen in Altenburg gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 26.10.2017
Die Baustellenschilder werden in der nächsten Woche auch in Altenburg mehr. Zu den vielen Großprojekten mit weitreichenden Einschränkungen gesellen sich ab 1. November noch fünf weitere in Nebenstraßen hinzu. Quelle: dpa
Altenburg

Bevor die Kälte kommt, wird in Altenburg noch fleißig gebaut und verschnitten. Gleich sechs Straßen sind davon in oder ab der nächsten Woche betroffen und deshalb gesperrt, teilte die Stadtverwaltung am Donnerstag mit. Allerdings handelt es sich dabei zumeist um Nebenstraßen, was es für Anwohner jedoch nicht besser macht. Zumal durch die Großbaustellen am Teichknoten, in der Kauerndorfer Allee, in der Remsaer Straße und der Puschkinstraße die Situation in der Skatstadt ohnehin schon angespannt ist.

Die am längsten dauernde neue Sperrung und zugleich die mit den weitreichendsten Folgen für den allgemeinen Verkehr ist die der August-Bebel-Straße am Großen Teich. Laut Stadtverwaltung gibt es dort ab Mittwoch zwischen dem Südbad und dem Parkplatz des Inselzoos kein Durchkommen mehr. Daran wird sich bis voraussichtlich 18. Mai nächsten Jahres auch nichts ändern. Denn dort finden Kanalbauarbeiten statt.

Den einen oder anderen Meter mehr müssen Autofahrer im Bereich der Roten Spitzen zurücklegen. Wie die Stadt mitteilte, wird die Neugasse auf Höhe der Kreuzung zur Treppengasse von Mittwoch an voll gesperrt. Grund für die einwöchige Behinderung: Die Gasleitung zur Treppengasse wird neu angeschlossen. Ab 9. November soll der Verkehr dort aber wieder ungehindert rollen können. Im gleichen Zeitraum gesperrt ist zudem die Rousseaustraße. Weil der Wasseranschluss des Hauses mit der Nummer 58 defekt ist, geht es zwischen Münsaer Straße und Newtonstraße weder vor noch zurück.

So schnell geht es in der Niemöllerstraße in Rasephas hingegen nicht. Ebenfalls ab Mittwoch bis voraussichtlich Ende Dezember kommt es dort zu Behinderungen, weil die Trinkwasserleitung getauscht wird. Während im ersten Bauabschnitt bis voraussichtlich 24. November zwischen Zacharias-Kresse-Straße und Neuer Weg Autofahrer das Nachsehen haben, betrifft die Vollsperrung im zweiten Bauabschnitt von Ende November bis etwa 22. Dezember den Bereich ab Knausche Straße bis zur Zacharias-Kresse-Straße.

Nur am nächsten Mittwoch ist die Pauritzer Straße in Höhe der Hausnummer 26 wegen einer Krananlieferung für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Konkret heißt das: kein Durchkommen zwischen Dostojewskistraße und Glockengasse. Ebenfalls nur 24 Stunden dicht ist an jenem Tag die Pohlhofgasse zwischen Friedrich-Ebert-Straße und Spalatinpromenade. Nötig ist das hier laut Stadt wegen des Grünschnitts an Bäumen.

Von Thomas Haegeler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab 1. Januar müssen die Altenburger für die Straßenreinigung voraussichtlich tiefer in die Tasche greifen. Vorbehaltlich eines Beschlusses am Donnerstag im Stadtrat, steigen die Gebühren dafür um rund elf Prozent. Angesichts des Zieles, die Sauberkeit in der Stadt weiter zu verbessern, bezeichnete Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) die Erhöhung als „mehr als moderat“.

26.10.2017

Die Stadt Altenburg hat kräftig in vier ihrer Schulen investiert. Mit über einer halben Millionen Euro wurden und werden zahlreiche Brandschutzmaßnahmen umgesetzt. Dinge, die in ähnlicher Höhe auch in den nächsten Jahren geplant sind.

17.04.2018

Der Streit um die geruchsintensive Biogas-Anlage in Schmölln wird in eine neue Runde gehen. Das Verwaltungsgericht Gera hat die Klage der Betreibergesellschaft Neue Energie gegen das Landratsamt abgewiesen. Das erklärte Gerichtssprecher Bernd Amelung am Mittwoch der OVZ.

25.10.2017