Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Abriss für neue Parkplätze
Region Altenburg Abriss für neue Parkplätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 29.10.2013
Die neue Baustelle ist schon abgesperrt. In der Altenburger Johannisstraße werden diese beiden maroden Gebäude abgerissen, danach plant die Stadtverwaltung auf der neuen Freifläche Parkplätze, von denen sowohl der Goldene Pflug als auch die angrenzenden Gewerbetreibenden profitieren sollen. Quelle: Mario Jahn

"Wir werden die nächste Dreckecke aufräumen." So kündigte Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) in seiner jüngsten Pressekonferenz die inzwischen begonnenen Bauarbeiten an der Johannisstraße an. Die Beseitigung dieses städtebaulichen Ärgernisses hatte sich nach OVZ-Informationen immer wieder verzögert, weil das Projekt zuvor mit den Nachbarn abgestimmt werden musste.

In einem ersten Bauabschnitt sollen nun die beiden verwaisten Gebäude in der Johannisvorstadt 2 und 3 abgerissen werden. Wie das Rathaus informierte, weisen die Objekte erhebliche Schäden auf und stehen schon seit mehreren Jahren unter der Kontrolle der Bauaufsicht. Zwischenzeitlich hatte die Stadt Altenburg die Gebäude erworben und sie als Eigentümerin nunmehr zum Abbruch vorgesehen.

Die in der letzten Zeit eingetretene enorme Verschlechterung des Bauzustandes zwingt die Stadt zum raschen Handeln, wie der OB die nun noch vor dem Winter begonnenen Maßnahmen begründete. Als erstes sei der Abriss des Vorder- und Seitengebäudes der Johannisvorstadt 3 und des Gebäudes Johannisvorstadt 2 geplant.

Der aktuelle Zeitplan sieht vor, dass die Maßnahmen bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein werden. Wie die Bauexperten der Stadtverwaltung weiter mitteilten, summieren sich die Kosten des ersten Bauabschnitts voraussichtlich auf rund 60 000 Euro. Für die Finanzierung stehen Städtebaufördermittel aus dem Bund-Länder-Programm Stadtumbau-Aufwertung zur Verfügung, sodass sich der Eigenanteil der Stadt auf ein Drittel, also rund 20 000 Euro, reduziert.

Die Fläche solle nicht wieder bebaut werden, sagte Wolf. Vor allem für Wohngebäude sei die verkehrsreiche Straße nicht mehr geeignet. Stattdessen plane die Stadt auf der entstehenden Freifläche neue Parkplätze. Davon würden sowohl der Goldene Pflug als auch die angrenzenden Händler und Gewerbetreibenden, beispielsweise die Tanzschule Schaller, profitieren.

Während der Arbeiten ist der Gehweg im Bereich der Baustelle gesperrt. Zeitweise wird darüber hinaus die rechte Fahrspur der Johannisvorstadt für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden müssen.

Günter Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Altenburg (G.N.). Wolfgang Böhm ist enttäuscht. Dabei hatte sich der Chef des Altenburger Geschichtsvereins extra einen Trick einfallen lassen, um Oberbürgermeister Michael Wolf vielleicht doch noch irgendwie ein klares Bekenntnis zur Aufarbeitung der Altenburger Nazi-Geschichte zu entlocken.

28.10.2013

Der Zweckverband Wasserver- und Abwasserentsorgung Altenburger Land (ZAL) hat sich nach äußerst angespannten Jahren, auch dank seiner überdurchschnittlich hohen Gebühren, finanziell stabilisiert.

28.10.2013

Fassungsloses Kopfschütteln haben die Fahrmanöver eines ortsunkundigen Golf-Fahrers am Freitagabend bei Zeugen und Polizeibeamten ausgelöst. Der 71-Jährige aus Groitzsch überfuhr bei der Einfahrt zum Kreisverkehr in der Zeitzer Straße den Bordstein einer Verkehrsinsel.

27.10.2013
Anzeige