Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Abrissbagger als Friedensstifter im Streit zwischen Altenburg und Nobitz?
Region Altenburg Abrissbagger als Friedensstifter im Streit zwischen Altenburg und Nobitz?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 10.06.2015
Im Nobitzer Gewerbegebiet wird der alte Aldi weggerissen. Ob die damit verschwundenen 2400 Quadratmeter Handelsfläche den Streit mit Altenburg schlichten? Quelle: Mario Jahn
Anzeige

Damit verschwinden in dem Nobitzer Gewerbegebiet 2400 Quadratmeter Gewerbefläche.

"Es tut einem schon ein wenig weh, dass hier Gebäude verschwinden, die erst vor 22 Jahren, also 1993 errichtet wurden", sagte der Nobitzer Bürgermeister Hendrik Läbe (SPD). Neu bebaut werde die Fläche allerdings nicht mehr. Vielmehr soll an dieser Stelle ein Parkplatz mitsamt einer Grünanlage entstehen. Die Arbeiten sollen in den nächsten drei bis vier Wochen abgeschlossen sein. Damit komme man auch einer Vereinbarung nach, die bereits vor drei Jahren mit der damaligen Landesregierung sowie dem Nobitzer Investor getroffen wurde und die eine Verringerung der vorhandenen Gewerbeflächen vorsah.

Der allerdings kurz darauf ausgebrochene heftige Streit zwischen Nobitz und Altenburg wegen der angeblich zu üppigen Flächen in der Gemeinde hätte den Abrissbeginn immer wieder verzögert.

Der Nobitzer Bürgermeister sieht in diesem nun laufenden freiwilligen Abriss auch ein Entgegenkommen an Altenburg, damit der Streit wieder versachlicht und beigelegt werden kann.

Jörg Wolf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vom Ausfall erkrankter Lehrer sind immer wieder Schulen im Landkreis Altenburger Land betroffen. Die Folge ist Unterrichtsausfall. Um das abzuwenden, suchte die Meuselwitzer Grundschule nach einer Alternative und fand diese in der Zusammenlegung von Klassen.

12.06.2015

In der Fußball-Kreisliga gab es zum Saison-Abschluss sogar ein zweistelliges Ergebnis.Großenstein - E.Erster gegen Letzter - so lautete die letzte Partie dieser Saison.

12.06.2015

Für etliche Bürger steht fest, dass in Behörden auf jeden Fall zu viele Leute sitzen. In den Ämtern selbst wird gern das Gegenteil behauptet. Nur wer hat Recht? Dem Zwischenbericht einer Kreistagsprojektgruppe zufolge gibt es im Landratsamt Altenburger Land nicht zu viele Mitarbeiter.

11.06.2015
Anzeige