Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Abschiebungen weiter über Leipzig/Halle: Altenburg kein Drehkreuz

Asylbewerber Abschiebungen weiter über Leipzig/Halle: Altenburg kein Drehkreuz

Seit Anfang der Woche war der Altenburger Flugplatz als Drehkreuz für Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber im Gespräch. Doch nun dementieren die Ministerien. Die Ausgewiesenen sollen Deutschland weiter über Leipzig/Halle verlassen.

An Thüringer Flughäfen – wie hier in Nobitz – wird nun doch kein Drehkreuz für die Abschiebung abgelehnter Asylbewerber eingerichtet.

Quelle: Mario Jahn

Leipzig. An Thüringer Flughäfen wird nun doch kein Drehkreuz für Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber eingerichtet. Zuletzt war dafür vor allem der Flugplatz Altenburg-Nobitz im Gespräch. Prüfungen des Bundesinnenministeriums hätten aber ergeben, dass der Aufwand dort zu groß sei, hieß es am Mittwoch aus dem Thüringer Migrationsministerium.

Abgelehnte Asylbewerber werden damit – wie bisher – zum großen Teil über den Flughafen Leipzig/Halle ausgewiesen. Eine Änderung dieser Praxis sei auch nach dem Verzicht auf Altenburg nicht geplant, so Lisa Häger, Sprecherin im Bundesinnenministerium. Eine Ausweitung der Abschiebeflüge an dem Leipziger Airport stehe ebenfalls nicht zur Debatte.

Der Flughafen Leipzig/Halle direkt an der Landesgrenze zwischen Sachsen und Sachsen-Anhalt habe sich bereits in der Vergangenheit bei gemeinsamen Abschiebungen beider Länder bewährt, hieß es aus der Landesregierung in Dresden. Auch die Bundespolizei schätze die Bedingungen dort als optimal ein.

Offenbar war der Altenburger Flugplatz nie eine ernsthafte Alternative. So sei die Anfahrtssituation und Größe des Areals wenig geeignet, erklärte Häger. Zudem wurden keine konkreten Absprachen getroffen: Ein Konzept zu Abschiebedrehkreuzen des Landes Thüringen habe weder dem Bundesinnenministerium noch der Bundespolizei vorgelegen. Unklar ist weiterhin auch, wer den Flugplatz überhaupt ins Spiel gebracht hat.

Sachsen würde Abschiebe-Drehkreuz in Leipzig/Halle begrüßen

Ungeachtet der Verwirrungen um den Standort Altenburg würde die sächsische Staatsregierung die Einrichtung eines gemeinsamen Drehkreuzes der mitteldeutschen Länder und Brandenburgs zur Abschiebung abgelehnter Asylbewerber am Flughafen Leipzig/Halle begrüßen. Eine Entscheidung darüber sei aber noch nicht gefallen, sagte ein Sprecher des Innenministeriums am Mittwoch in Dresden.

Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg planen ein gemeinsames Drehkreuz. Die Bundesregierung hatte den Ländern Ende September logistische Unterstützung, etwa durch die Bereitstellung von Flugzeugen, zugesagt.

Nach Angaben des Migrationsministeriums gibt es in Thüringen aktuell etwa 600 Menschen, die abgeschoben werden könnten. Bis Ende Oktober wurden knapp 200 Menschen ausgewiesen, mehr als 1000 seien freiwillig ausgereist. Wie viele Asylbewerber abgeschoben werden, liegt im Ermessen der Länder.

pad / maf (mit dpa)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr