Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Aldi-Markt wird fast 200 Quadratmeter größer

Aldi-Markt wird fast 200 Quadratmeter größer

Der Lebensmitteldiscounter Aldi darf seine Filiale an der Offenburger Allee erweitern. Dafür gab der Altenburger Stadtrat auf seiner jüngsten Sitzung grünes Licht.

Voriger Artikel
Betrüger prellt Meuselwitzer um Tausende Euro
Nächster Artikel
Schwere Zeiten und ein Wunder:Brüderkirche feiert ihr Jubiläum

Der Aldi-Markt an der Offenburger Allee wächst demnächst um gut ein Viertel.

Quelle: Mario Jahn

Alle 34 anwesenden Stadträte stimmten einem entsprechenden Antrag auf Änderung des Bebauungsplans für das Areal unweit des Bahnhofs zu. Demnach soll die Änderung, die dem Markt knapp 200 Quadratmeter mehr Fläche beschert, in einem beschleunigten Verfahren vollzogen werden.

 

Der Discounter hatte am 6. Februar beantragt, die Verkaufsfläche an besagtem Standort von derzeit 775 auf rund 960 Quadratmeter erhöhen zu dürfen. Der bisherige Plan sah aber eine Begrenzung auf 800 Quadratmeter vor, was die Änderung erforderlich machte. Als Grund führte das Unternehmen vor allem den gestiegenen Platzbedarf wegen neuer Angebotskonzepte für Lebensmittelmärkte an. Entstanden seien diese aufgrund von Kundenwünschen und geänderten Gesetzen.

 

Die Hauptursache für den im Vergleich zur Vergangenheit gestiegenen Flächenbedarf im Lebensmitteleinzelhandel ist vor allem die Prozessoptimierung. Zusätzlich sorgen eine neue Verpackungsordnung, wonach die Kunden das Verpackungsmaterial sofort im Laden entsorgen können müssen, sowie die Pfandregel für Einweggetränkeverpackungen für Anforderungen. "Großzügigere Verkaufsräume und mehr Bewegungsflächen tragen zu einer effizienteren Bestückung des Ladens und zu einer Vereinfachung von logistischen Betriebsabläufen bei", heißt es in der Antragsbegründung. "Großzügigere Warenpräsentation und niedrige Regalhöhen erleichtern vor allem den älteren Kunden den Warenzugang." Diesem Umstand komme demografisch eine größere Bedeutung zu.

 

Abgesehen davon sieht die Stadtverwaltung die Erweiterung noch aus einem anderen Grund positiv. "Durch die Maßnahme und daraus resultierender Verkaufsflächenvergrößerung wird eine weitere Stärkung des Standortes und somit die Bindung der Kaufkraft in Altenburg zu erwarten sein", heißt es aus dem Rathaus weiter. Im Zuge der Änderung solle zudem geprüft werden, eine Linksabbiegerspur von der Offenburger Allee einzurichten. Die fehlt aktuell wegen eines begrünten Mittelstreifens.

Thomas Haegeler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr