Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Altenburg: Ein harter Test

Altenburg: Ein harter Test

Elf angehende Feuerwehrleute haben einen Test auf Herz und Nieren über sich ergehen lassen und vor allem erfolgreich bestanden. Ausdruck ist die an alle verliehene Leistungsspange, der höchstmöglichen Auszeichnung innerhalb der Jugendfeuerwehr überhaupt.

"Die Teilnehmer im Alter von 14 bis 18 Jahren mussten ihr gesamtes Können und Wissen in Sachen Feuerwehr nachweisen. Das ist schon ein harter Test", berichtet Kreisjugendwart Stephan Benndorf. Folgende Stationen sind seinen Worten zufolge zu bewältigen gewesen: Staffellauf, Kugelstoßen, eine Schnelligkeitsübung, der Löschangriff sowie Wissensfragen zu aktuellen Themen und Feuerwehrkenntnisse.

 

"Ehe die Mädchen und Jungen zu dem umfangreichen Test auf dem Sportplatz an der Altenburger Busch-Grundschule antraten, hatten sie sich bei acht zuvor anberaumten Trainingseinheiten intensiv vorbereitet", berichtet Benndorf. Dieses wochenlange Training trug dann Früchte: Alle elf aus den Jugendfeuerwehren Göhren, Meuselwitz, Starkenberg, Großstöbnitz und Zschernitzsch angetretenen Jungfeuerwehrleute schafften den Test, der die gesamte Palette an feuerwehrtechnischem Grundwissen nachweist. "Damit sind wir sehr zufrieden. Und das zeigt auch, welche gute Arbeit in den jeweiligen Jugendwehren vor Ort geleistet wird. Zumindest in jenen, die mit Vertretern bei dem Test dabei waren", konstatierte der Kreisjugendwart.

 

Einmal pro Jahr versucht der Kreisfeuerwehrverband so eine Prüfung, die nur vom Landesjugendwart oder einem seiner Stellvertreter vorgenommen werden darf, auszurichten. "Auch in den kommenden Jahren wird es diese Abnahme in unserem Landkreis geben", versprichte Benndorf. Dann würde er sich allerdings freuen, wenn die Resonanz größer wäre. "Uns ist allen klar, dass die Anforderungen für diese Leistungsspange sehr hoch sind und einiges an Aufwand bedeuten. Aber wir haben immerhin rund 400 Jugendfeuerwehrleute in 43 Jugendwehren im Kreis Altenburger Land. Da geht sicher noch ein wenig mehr", glaubt der Kreisjugendwart, der sich an dieser Stelle bei allen Unterstützern und Helfern herzlich bedankt.

Kasel, Beatrice

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr