Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Altenburg: Feuerwehr muss in der Nacht in die Münsaer Straße – Verdacht der Brandstiftung

Brand im Haus Altenburg: Feuerwehr muss in der Nacht in die Münsaer Straße – Verdacht der Brandstiftung

Zu einem von der Rettungsleitstelle Gera gemeldeten Wohnungsbrand mussten Altenburgs Feuerwehren in der Nacht zum Mittwoch ausrücken. In der Münsaer Straße 43 brannte es kurz nach 2 Uhr im Treppenhaus, das Feuer wurde schnell gelöscht. Vermutlich hat ein 53-jähriger Mann aus dem Erdgeschoss gezündelt – nicht zum ersten Mal.

Einen Einsatz gab es für die Feuerwehr.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. Zu einem von der Rettungsleitstelle Gera gemeldeten Wohnungsbrand mussten Altenburgs Feuerwehren in der Nacht zum Mittwoch an eine bestens bekannte Anschrift ausrücken. „Die Leitstelle alarmierte uns gegen 2.05 Uhr über einen Brand in dem Mehrfamilienhaus Münsaer Straße 43. Dorthin mussten wir schon mehrfach wegen ähnlicher Vorfälle ausrücken“, informierte der verantwortliche Wachleiter der Altenburger Berufsfeuerwehr, Uwe Müller. Er erinnert sich bereits an drei bis vier Feuer an gleicher Adresse, die offensichtlich immer vom gleichen Bewohner gelegt worden waren.

Wie bei solchen Alarmierungen üblich, rückten nicht nur die sechs Löschprofis in die Münsaer Straße aus, sondern wurden gleichzeitig die Freiwilligen Wehren Altenburg, Kosma, Paditz, Ehrenberg sowie Rositz angefordert, die zusammen mit 26 weiteren Feuerwehrleuten, davon allein elf aus Rositz, anrückten.

Vor Ort stellte sich heraus, dass es tatsächlich brannte. Aber nicht in einer Wohnung, sondern im Treppenhaus. Dort hatte der mutmaßliche Brandstifter, der in einer Erdgeschosswohnung lebt, vermutlich Papier auf der hölzernen Treppe entzündet. Die beiden anderen Hausbewohner aus dem Obergeschoss, zwei Männer im Alter von 65 und 29 Jahren, hatten das Feuer zu dieser nachtschlafenden Zeit glücklicherweise rechtzeitig bemerkt, konnten Alarm schlagen und sich selber in Sicherheit bringen.

„Das Feuer haben wir sehr schnell gelöscht. Der 53-jährige Mann im Erdgeschoss, der das Feuer vermutlich gelegt hatte, war noch in seiner Wohnung. Wir mussten die Tür gewaltsam aufbrechen, um ihn in Sicherheit zu bringen. Zuvor mussten wir ihn aber noch beruhigen“, erklärte Müller. Alle drei Bewohner blieben unverletzt. Das Haus ist weiter bewohnbar, so dass sie wieder in ihre Quartiere zurückkehren konnten.

Die Polizei prüfte noch vor Ort, wie mit dem 53-jährigen mutmaßlichen Brandstifter, der offenbar unter psychischen Problemen leidet, weiter zu verfahren ist. „Aber die Staatsanwaltschaft lehnte weiter Maßnahmen gegen den Verdächtigen, also eine Ingewahrsamnahme oder Einweisung in eine psychiatrische Klinik ab, so dass auch er wieder zurückkehren konnte“, sagte der Sprecher der Landespolizeiinspektion Gera, Andreas Bart.

Erst im April diesen Jahres musste die Feuerwehr zu einem ähnlichen Brandfall an die gleiche Adresse ausrücken. Damals hatte der 53-Jährige in seinem Bad in der Badewanne diverse Küchenutensilien aus Plastik entzündet.

Der Feuerwehreinsatz war am Mittwoch gegen drei Uhr beendet.

Von Jörg Wolf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr