Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Altenburg: Kinder von Unbekannten angesprochen

Kriminalpolizei Altenburg: Kinder von Unbekannten angesprochen

Ein Eintrag auf einem Internetportal über ein angeblich in eine Wohnung mitgenommenes Kind hat im Altenburger Stadtteil Südost für einige Aufregung gesorgt. „Die Polizei hat nachweislich keinen solchen Einsatz an besagter Stelle gehabt und ein Kind aus einer Wohnung geholt“, betonte Altenburgs Polizeichef Andreas Pöhler indes am Mittwoch.

Mittlerweile habe die Altenburger Kriminalpolizei die Bearbeitung der Fälle übernommen. (Symbolfoto)
 

Quelle: dpa-Zentralbild

Altenburg.  Ein Eintrag auf einem Internetportal über ein angeblich von Asylbewerbern in eine Wohnung mitgenommenes Kind sorgt derzeit im Altenburger Stadtteil Südost für einige Aufregung. Am Donnerstag voriger Woche wurde auf einer Altenburger Internetseite folgende Warnung gepostet: „An alle Eltern! Bitte die Kinder nicht mehr unbeaufsichtigt auf dem Spielplatz am Wasserturm in ABG Südost spielen lassen! Am 25.05.16 wurde ein Kind von Asylbewerbern mit in die Wohnung in Eschenstr. 40 genommen. Die Polizei wurde fündig!!!!“, behauptet die Verfasserin des Eintrags.

„Die Polizei hat nachweislich keinen solchen Einsatz an besagter Stelle gehabt und ein Kind aus einer Wohnung geholt“, betont Altenburgs Polizeichef Andreas Pöhler. Allerdings habe man in den zurückliegenden Wochen mehrfach Einsätze gehabt, so Pöhler weiter. „Am 19. Mai wurde die Polizei gerufen, weil dort ein Exhibitionist sein Unwesen trieb. Später gab es unter anderem den Hinweis eines Vaters, dass seine siebenjährige Tochter von Unbekannten angesprochen wurde. Bei denen soll es sich nach Aussagen des Mädchens angeblich um ausländische Personen gehandelt haben. Und an jenem 25. Mai wurden spielende Kinder dort fotografiert und angesprochen. In diesem Fall haben wir die Personen noch vor Ort angetroffen. Es handelt sich in diesem Fall tatsächlich um Personen mit Migrationshintergrund“, so Pöhler. Aber kein Kind sei in irgendeine fremde Wohnung gebracht worden. „Natürlich gehen wir diesen Aussagen nach und ermitteln aufgrund unserer Feststellungen“, so Pöhler.

Mittlerweile habe die Altenburger Kripo die Bearbeitung der Fälle übernommen. Deren Chef Ulrich Zeppernick bestätigt dies. „Bei dem Exhibitionisten handelte es sich um einen Deutschen, der zum Zeitpunkt der Tat unter Alkohol stand und geistig verwirrt wirkte. Er befindet sich bis zum jetzigen Zeitpunkt in der Psychiatrie. Dass in diesem Bereich Kinder von Unbekannten angesprochen und fotografiert worden sein sollen, ist uns ebenfalls bekannt. Teilweise sind sie uns namentlich bekannt und tatsächlich Ausländer. Wir haben sie entsprechend belehrt, dass sie nicht einfach fremde Kinder ansprechen und fotografieren dürfen und behalten den Bereich weiter im Auge“, so Zeppernick.

Von Jörg Wolf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr