Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburg: Kühle Tipps für heißen Lauf
Region Altenburg Altenburg: Kühle Tipps für heißen Lauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 14.06.2015
Wie diese Läufer sollen sich alle während des Laufens regelmäßig erfrischen. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Die Spannung steigt

Da der Wetterbericht Temperaturen über 25 Grad Celsius verspricht, sehen sich die Organisatoren des Kanu- und Laufvereins Altenburg-Windischleuba veranlasst, kühle Tipps für einen heißen Lauf zu geben.

"Es verdichten sich die Hinweise, dass es so warm wird, dass es für unerfahrene Läufer kritisch werden kann, wenn man gewisse Grundregeln nicht beachtet", sagt Marathon-Sprecher Helmut Nitschke. "Wer den Faktor Temperatur ignoriert, läuft gegen das Risiko." So rät er, schon vorher viel zu trinken und nur das Nötigste anzuziehen. "Wenn möglich kein Schwarz tragen, eine Kopfbedeckung mitnehmen und bei Sonne aufsetzen." Außerdem solle man jede Möglichkeit zum Trinken und zur Abkühlung nutzen - und langsamer beginnen als sonst.

Für die nötige Abkühlung hofft Nitschke erneut auf die Altenburger. "Bitte stellen Sie Eimer mit Wasser heraus", sagt der erfahrene Läufer. "Bieten Sie dort, wo es möglich ist, einen Schlauch oder eine Gartendusche an. Und unbedingt Hunde an die Leine!" Für die Kinder und Jugendlichen hat man mit den Startnummern vorgestern auch extra noch einen Elternbrief mit Tipps und Tricks in die Schulen gebracht.

Während sich die Meteorologen noch streiten, wie warm es genau wird und wann es gewittert, entwickelt sich der Vereinswettbewerb des Skatstadt-Marathons zum Renner. "Es ist im positiven Sinn nicht nachvollziehbar, welche Eigendynamik die Sache annimmt", meint Nitschke. "Mal ganz abgesehen von den sozialen Projekten im Schlepptau, sind die absoluten Zahlen beeindruckend." Vor vier Jahren habe man mit 40 Finishern gewonnen, am Sonnabend werden wohl 99 nicht reichen. "Aber es ist ganz eng zwischen den drei Favoriten. Wir werden mit der Ehrung diesmal bis zum letzten Teilnehmer warten müssen, jeder Finisher kann entscheiden!"

Die drei Favoriten in diesem Wettbewerb sind Vorjahresgewinner SV Lerchenberg Altenburg, das einmal siegreiche Freude-am-Laufen-Team und Seriensieger Klinikum Altenburger Land. Dieses Trio zählt fast täglich seine Starter, buhlt in und außerhalb der Skatstadt um jeden Aktiven, der Kilometer beisteuert, oder wirbt auch schon mal jemanden ab. "Es läuft aber dennoch absolut fair", so Nitschke. "Das ist schön."

Thomas Haegeler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Spannungen zwischen dem Personalrat des Jobcenters und Landrätin Michaele Sojka (Linke) wegen ihrer Kritik an den Sanktionen gegen unwillige Hartz-IV-Empfänger nehmen zu.

13.06.2015

Proteste und Einsprüche haben nichts genützt. In dieser Woche hat der Bau der Putenmastanlage auf einem Feld bei Göhren in Richtung des Altenburger Ortsteils Kürbitz begonnen.

13.06.2015

In der Jugendgruppe des Technischen Hilfswerkes Altenburg fiebert man immer mehr dem kommenden Donnerstag entgegen. "Vom 18. bis 21. Juni nehmen wir am aller zwei Jahre stattfindenden Landesjugendlager in Rudolstadt teil", informiert Jugendbetreuer Christian Dietze.

13.06.2015
Anzeige