Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburg: Kulturminister auf Kulturreise
Region Altenburg Altenburg: Kulturminister auf Kulturreise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 02.10.2015
Treffpunkt Lindenau-Museum: Landrätin Michaele Sojka, Museumschefin Julia M. Nauhaus und Altenburgs Bürgermeisterin Kristin Moos (v.l.) im Gespräch mit Minister Benjamin-Immanuel Hoff. Quelle: Mario Jahn
Anzeige

In Posterstein war er seit 1990 der erste Kulturminister des Freistaats überhaupt, der das Regionalmuseum in Augenschein nahm. Vor Ort machte er sich ein Bild vom Ausstellungs- und Sammlungskonzept und hatte sogar ein Geschenk dabei: 7500 Euro aus Lottomitteln für eine Machbarkeitsstudie zur Neukonzeptionierung des Postersteiner Burgbergs.

Im Lindenau-Museum hingegen kam der Politiker zumindest vorerst nur mit guten Worten. "Ich bin mir nicht zu schade, für die Einrichtung Klinken zu putzen", erklärte Hoff angesichts der Investitionsstaus. Denn Museumsleiterin Julia M. Nauhaus zeigt ihm natürlich nicht nur die beeindruckenden Sammlungen italienischer Tafelmalerei oder der "Gipse", sondern machte auch auf die seit Jahren stetig größer werdenden Probleme aufmerksam - ob beim Brandschutz, dem Erweiterungsbau oder im Depot.

Der abschließende Besuch im Landestheater, wo die neue Finanzierung ansteht, war nicht öffentlich.

Aus der Osterländer Volkszeitung vom 30.09.2015

Ellen Paul

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Sportlerumfrage von Kreissportbund (KSB) Altenburger Land und Osterländer Volkszeitung (OVZ) geht weiter - und feiert einen besonderen Geburtstag. Denn die nächste Ausgabe der Wahl der Sportler, Mannschaften und des Übungsleiters des Jahres macht das Vierteljahrhundert voll.

02.10.2015

So etwas hat das Landratsamt seit der Wende nicht mehr erlebt: Der Landschaftssaal, in den der Kreisjugendring zusammen mit der Diakonie, der Caritas und dem Migrationsbeauftragten des Landkreises am Montagabend zur Diskussion zum Thema Flucht und Asyl eingeladen hatte, war hoffnungslos überfüllt.

30.09.2015

Ein Prosit auf die Gemütlichkeit, gesungen aus 700 Kehlen, das gibt es nur einmal im Jahr in Altenburg. Nämlich dann, wenn der Rotary Club zum Oktoberfest einlädt.

01.10.2015
Anzeige