Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburg freut sich über 1364 neue Einwohner
Region Altenburg Altenburg freut sich über 1364 neue Einwohner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:54 18.12.2015
Wohnortnahe ärztliche Versorgung sind ein Plus der Stadt. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburg


Im genannten Zeitraum spielte die Zuwanderung durch Flüchtlinge noch keine bedeutende Rolle, erklärte der zuständige Mitarbeiter Volker Weise. Dies habe sich bekanntlich erst in diesem Jahr geändert. Mit Spannung werden daher die Zahlen für das erste Halbjahr 2015 erwartet, die voraussichtlich im Februar des kommenden Jahres veröffentlicht werden. Denn die Einwohnerzahl ist maßgebend für die Schlüsselzuweisungen des Freistaats an die Städte und Gemeinden und hat damit Einfluss auf die künftige Finanzausstattung der Kommunen.

Während der erste Wanderungsgewinn seit der Wende für Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) berechtigter Grund zur Freude ist, sind für ihn und die Statistiker allerdings die nach wie vor niedrigen Geburtenzahlen Grund zur Sorge. In Altenburg stehen 245 Lebendgeborenen im vergangenen Jahr 498 Gestorbene gegenüber. Der Wanderungszuwachs von 72 neuen Einwohner kann den Überschuss der Gestorbenen in Höhe von 253 nicht ausgleichen. Im Saldo bleibt daher für die Stadt ein Einwohnerverlust von 181. Allerdings hatte die Stadt in der Nachwendezeit Jahr für Jahr rund 1000 Einwohner verloren Die Einwohnerzahl per 31. Dezember 2014 beträgt 32 819.

Die Gründe für den Zuzug werden zwar nirgendwo erfasst, doch es gebe einige interessante Beispiele, so der städtische Pressesprecher Christian Bettels. So würden viele ältere Bürger aus den Umlandgemeinden in die Stadt ziehen, weil auf den Dörfern die Versorgung und die medizinische Betreuung nicht im gewünschten Maß gesichert sei. Und aus Leipzig habe es eine junge Familie nach Altenburg verschlagen, weil sie in der Großstadt für die drei kleinen Kinder keinen Kita-Platz bekam. „Die Eltern arbeiten weiter in Leipzig, wissen ihre Kinder in Altenburg aber gut betreut“, so Bettels.

Auch die neue S-Bahn-Anbindung habe sich positiv für Altenburg ausgewirkt. Der ständig fast voll besetzte Park&Ride-Platz am Bahnhof soll deshalb im nächsten Jahr erweitert, versichert der OB.

Die von der Stadt Altenburg bisher veröffentlichten Zahlen aus der Einwohnerstatistik können in diesem Jahr zum direkten Vergleich nicht herangezogen werden. Im Vorjahr konnte die Stadtverwaltung noch auf die Auswertung der im Melderegister gespeicherten Daten zurückgreifen. Doch inzwischen ist die Statistikstelle geschlossen. Der Stadtrat hatte auf seiner Sitzung im Januar einen entsprechenden Beschluss gefast. „Aktuelle Einwohnerzahlen stammen daher vom Thüringer Landesamt für Statistik, das einer anderen Methodik folgt“, erklärt Weise.

Weitere Informationen im Internet unter www.altenburg.eu/alias/statistik/ bzw. www.tls.thueringen.de

Von Ellen Paul

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die frisch sanierte Kita Zwergenland in Altenburg freut sich über eine Weihnachtsüberraschung der Sparkasse. Es wurde zusammen mit dem Weihnachtsmann ein Scheck überreicht – damit soll vor allem ein bisher leerer Raum mit Geräten ausgestattet werden.

18.12.2015

Brigitte Gärtner hatte sich absolut nichts dabei gedacht. Im Gegenteil. Die scheidende Chefin der Musikschule empfand es als nette Geste, dass ihr Stellvertreter sie von zu Hause abholen und zur Weihnachtfeiert kutschieren wollte. Doch spätestens als Holger Runge nicht wie geplant zum Hotel am Roßplan fuhr, sondern in der Geraer Straße zur Volkshochschule abbog, schwante ihr, dass hier irgend etwas nicht stimmt.

21.12.2015

Ein Wellness-Hotel der gehobenen Klasse und Einrichtungen für Kunst und Künstler soll auf dem 2,5 Hektar großen Areal des ehemaligen Rittergutes in Falkenhain entstehen. Das sehen die Pläne der Projektgesellschaft Rittergut Falkenhain vor. Dessen Geschäftsführer Johannes Dernbach ist seit 2002 Eigentümer des Objektes.

21.12.2015
Anzeige