Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Altenburg kämpft mit Müllproblem

Altenburg kämpft mit Müllproblem

Die Stadt Altenburg hat zunehmend mit illegal entsorgtem Müll zu kämpfen. Das bestätigte Rathaussprecher Christian Bettels nun auf OVZ-Nachfrage. "Wir haben mit illegalem Müll immer wieder Probleme", erklärte Bettels.

Voriger Artikel
Ewa bringt Blockheizkraftwerk auf Vordermann
Nächster Artikel
Machtwechsel: Schrade zieht ins Rathaus ein

Illegale Müllablagerungen, wie diese an der Solaranlage in der Knauschen Straße, sieht man in Altenburg immer öfter.

"Tendenz steigend." Ob Leute ihren Abfall aus Kostenüberlegungen oder schlicht aus Bequemlichkeit einfach irgendwo abladen, sei aber schwer zu sagen. "Dabei ist die Sperrmüllentsorgung prinzipiell kostenlos." Damit meint Bettels die Möglichkeit, dass jeder Bewohner des Kreises mindestens einmal im Jahr über den Abfallentsorgungsbetrieb Altenburger Land sein Sperrgut kostenfrei abholen lassen kann.

 

Hintergrund dieser Ausführungen ist eine konkrete Bürgeranfrage zu illegal entsorgtem Abfall an der Solaranlage in der Knauschen Straße in Altenburg. Diesen Vorfall hatte ein Anwohner der Stadtverwaltung bereits Ende April angezeigt und hatte am 25. Mai erneut nachgefragt. "Nur passiert ist nichts", sagte der Skatstädter, der nicht namentlich genannt werden möchte. Der Sperrmüll sei in der Zwischenzeit abgeholt worden. "Aber der Müll an der Solaranlage lag immer noch da. Da frage ich mich, ob die fachkundigen Mitarbeiter der Entsorgungsfirma das übersehen oder vergessen haben?"

 

Zudem monierte der Anwohner, dass es keine Reaktion der Behörde gegeben habe. "Über so viel Zurückhaltung würden sich Falschparker in Altenburgs Innenstadt bestimmt freuen", mutmaßte er. Inzwischen sei der Abfall bereits in der Umgebung angekommen. "Als Erstes flogen bei starkem Wind Styropor-Verpackungsteile auf die Straße, wurden von Autos zerfahren und haben sich auf dem Feld neben der Straße verteilt. Jetzt warten ein Kühlschrank, Reifen und andere Dinge auf Sturm, damit sie auch weggeweht werden."

 

Die Stadtverwaltung bestätigte, von dem Problem durch einen Bürgerhinweis erfahren zu haben. "Recherchen ergaben, dass sich der Müll auf privatem Grund und Boden befindet", so Bettels. Daraufhin habe die Stadt mit dem Eigentümer Kontakt aufgenommen und darum gebeten, den Müll zu beseitigen, da er dafür zuständig sei. "Sollte der Eigentümer der Aufforderung nicht nachgekommen sein oder ihr in den nächsten Tagen nicht nachkommen, geben wir den Fall zuständigkeitshalber an den Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises ab." Dieser sei autorisiert, gegebenenfalls Zwangsmaßnahmen einzuleiten. "Doch so weit muss es ja nicht kommen." Dass dem Bürger seitens der Stadt niemand geantwortet habe, erklärte Bettels unter anderem mit Verweis auf das eingangs erwähnte zunehmende Müllproblem. "Prinzipiell sind wir aber sehr dankbar für solche Hinweise."

Thomas Haegeler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr