Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Altenburg rüstet sich für den Winter - 850 Tonnen Streusalz und sieben Räumfahrzeuge

Altenburg rüstet sich für den Winter - 850 Tonnen Streusalz und sieben Räumfahrzeuge

Auf den Tag genau ein Jahr ist es her, dass im Altenburger Land so heftige Schneefälle einsetzten, dass binnen kurzer Zeit Städte und Dörfer unter der weißen Pracht versanken.

Am 25. November 2010 begann es zu schneien. Der Schnee blieb wegen der langen Frostperiode sechs Wochen lang liegen, ehe erst im Januar eine erste Tauperiode einsetzte. Daran erinnerte jetzt das Landratsamt in einer Pressemeldung. Vor allem den Autofahrern machte der viele Schnee zu schaffen. Verwehte Straßen, meterhoch aufgetürmte Schneeberge, zugeschneite Parklücken - und das, obwohl der Winterdienst rund um die Uhr im Einsatz war, der jedoch mit dieser Aufgabe an seine Grenzen stieß.

Daher hofft man im Landratsamt, dass der bevorstehende Winter nicht erneut so heftig zuschlägt. Das wünscht sich vor allem Frank Schmutzler, Leiter der Kreisstraßenmeisterei. Von den meisten Kraftfahrern fast unbemerkt hat für ihn und seine 16 Mitarbeiter der Winter bereits am 15. November begonnen, als Nebel und Reifglätte viele Kreisstraßen in gefährliche Rutschbahnen verwandelte und die Streufahrzeuge zum ersten Mal in der neuen Wintersaison komplett ausrückten.

Insgesamt hat der Betrieb 216 Kilometer Kreisstraßen in Schuss zu halten. Im schneereichen letzten Winter mussten dafür 840 Einsatztouren gefahren werden. Für über 62 000 Euro hat die Kreisstraßenmeisterei in Molbitz sowie im Außenlager Röthenitz für den Winter 2011/2012 insgesamt 850 Tonnen Auftausalz für die kreiseigenen Straßen eingelagert, heißt es in der Pressemeldung.

"Das ist genau so viel wie im letzten Jahr" erklärt Frank Schmutzler. "Jedoch haben wir vertraglich geregelt, dass bei extremer Witterung weitere 400 Tonnen Salz binnen 72 Stunden nachgeliefert werden", so Schmutzler. Sieben moderne Winterdienstfahrzeuge, ausgestattet mit Schneepflügen und Feuchtstreusalzautomaten, stehen zum Einsatz bereit. Darüber hinaus wird ein weiteres Winterdienst-Reservefahrzeug vorgehalten, um eventuelle Technikausfälle zu kompensieren. Sollte es dennoch eng werden, so kann Frank Schmutzler zusätzlich auf zehn Fremdunternehmen zurückgreifen, die das Beräumen der Straßen unterstützen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr