Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Altenburg schildert neue Hotelroute aus

Grüne Hinweistafeln Altenburg schildert neue Hotelroute aus

Grün statt braun, konzeptionell statt zufällig: Das sind die Eckdaten einer neuen Beschilderungs-Initiative in Altenburg. Die Stadtverwaltung hat eine Hotelroute entworfen, die den Weg zu den größeren Übernachtungsstätten weisen soll.

Grüne Schilder führen von Hotel zu Hotel, wie hier am Teichknoten.

Quelle: Ronny Seifarth

Altenburg. Grün statt braun, konzeptionell statt zufällig: Das sind die Eckdaten einer neuen Beschilderungs-Initiative in Altenburg. Die Stadtverwaltung hat eine Hotelroute entworfen, die den Weg zu den größeren Übernachtungsstätten weisen soll. Kurz vorm Fest wurden die letzten Hinweistafeln angeschraubt. „Es handelt sich um eine gemeinsame Aktion der Stadt und der Beherbergungsbetriebe, die über mehr als neun Betten verfügen“, erklärt Altenburgs Wirtschaftsförderer Tino Scharschmidt. Unter Federführung seines Referates wurde ein seit Jahren währendes Provisorium beendet.

Die Hotelroute ist im Wortsinn eine runde Sache: Die ausgeschilderte Strecke führt als Rundreise durchs Stadtgebiet – unter anderem über Kauerndorfer Allee, Zeitzer und Schmöllnsche Landstraße, Brauhaus-, August-Bebel-, Heinrich-Heine- und Münsaer Straße, von dort über den Hausweg zur Leipziger Straße. „Alle sechs Einfallstraßen nach Altenburg treffen auf diese Route. Wer noch kein konkretes Ziel hat, kann ihr folgen und wird von Hotel zu Hotel gelotst“, sagt Scharschmidt. Immerhin: Sechs Häuser sind aktuell erfasst, zwei weitere kommen in Kürze hinzu. Konkret sind das die Hotels Am Roßplan, Astor, Thüringer Hof – bis vor Kurzem als Hotel Engel geführt – und Parkhotel. Darüber hinaus die Pensionen Meyner, Zur Schweiz und Hofgärtnerei sowie die Hotel-Pension Treppengasse, teilt die Stadtverwaltung mit. „Diese Betriebe haben zusammengenommen rund 440 Betten“, so der Wirtschaftsförderer.

Insgesamt 55 grüne Schilder wurden montiert. Die Namenstafeln haben die jeweiligen Übernachtungsstätten bezahlt, die Stadt stellte für 1900 Euro die Schilder mit der Aufschrift „Hotelroute“. Die bislang vereinzelt vorhandenen braunen Hotelwegweiser sind nun verschwunden. Sie waren ohnehin überholt: „Laut einer Thüringer Richtlinie ist das Braun den touristischen Zielen vorbehalten“, erläutert Scharschmidt.

Von Kay Würker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr