Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburger Amtsgericht erhöht Sicherheitsmaßnahmen
Region Altenburg Altenburger Amtsgericht erhöht Sicherheitsmaßnahmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 16.11.2015
Besucher des Hauses, Zeugen und Prozessbeteiligte werden beim Betreten des Altenburger Amtsgerichtes mit Metalldetektoren kontrolliert. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburg

„Ein Ende dieser Maßnahme ist nicht festgelegt worden“, erklärte Sandy Reichenbach, Stellvertretender Direktor am Amtsgericht, auf Anfrage. Wie der Richter weiter erläuterte, seien die Sicherheitskontrollen an sich nichts Neues am Gericht der Kreisstadt. Bereits seit einigen Jahren gebe es bisweilen Leibesvisitationen. Bis dato jedoch nur punktuell und hauptsächlich dann, wenn es ein Prozess erforderlich machte.

Nun sollen die Kontrollen kontinuierlich und dauerhaft vorgenommen werden. Hintergrund ist laut Reichenbach  eine Morddrohung gegen die Geraer Justiz. Eine Gruppe, die sich „RAF 4.0“ nennt, kündigte in verschieden Schreiben Massenerschießungen bei Richtern, Staatsanwälten und Polizisten an. Dies stelle eine neue und aktuelle Bedrohungssituation dar, auf die reagiert werden musste. „Deshalb haben wir alle Kräfte in unserem Haus mobilisiert, um die Kontrollen zu verstärken“, so Reichenbach. Schließlich habe Sicherheit die oberste Priorität.

Auf ständige Kontrollen sei bislang wegen der Personalsituation verzichtet worden. Diese habe sich auch nicht verändert, weshalb nun andere Arbeit liegen bleibe. Reichenbach: „Und das wirkt sich auch auf den täglichen Betrieb aus.“ 

Jörg Reuter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Feuerwerk der närrischen Karnevalskunst versprachen die drei befreundeten Faschingsvereine der Birke Lucka, aus Rositz und aus Wintersdorf zum Faschingsauftakt im Kulturhaus Schnaudertal. Im voll besetzt Saal konnten sich am Sonnabend Faschingsfans und Mitglieder der drei Vereine ausgiebig davon überzeugen.

16.11.2015

Das Altenburger Konzertpublikum, nicht gerade mannschaftsstark, musste nach der grandiosen Eröffnung der Saison mit dem Schlosskonzert und der Molter-Ehrung Ende September lange auf eine Fortsetzung warten. Am Wochenende erfolgte diese nun endlich mit dem 3. Philharmonischen Konzert nach Geraer Zeitrechnung

19.11.2015

Beobachtet man Gerd Matthes und hört ihm aufmerksam zu, so ist es schon faszinierend, welch Wissen er hat. So konnte man oft Folgendes von ihm hören: "Das ist nix, das sehe ich schon an der Rückseite", dabei hatten die Besitzer die Karten gerade mal einige Zentimeter aus ihren Schatzkisten gezogen.

Anzeige