Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Altenburger Amtsrichter schickt Seriendieb sechs Monate hinter Gitter

Gerichtsbericht Altenburger Amtsrichter schickt Seriendieb sechs Monate hinter Gitter

Er kann es einfach nicht lassen. Während andere für ihren Lebensunterhalt arbeiten gehen, macht Rico G. immer wieder lange Finger. Für drei Diebstähle und eine Hehlerei kassierte der Serientäter nun vorm Altenburger Amtsgericht ein halbes Jahr Haft ohne Bewährung, was die Forderungen von Staatsanwaltschaft und Verteidigung übertraf.

Sechs Monate Haft kassierte eine Seriendieb vor dem Altenburger Amtsgericht.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. Aller schlechten Dinge sind drei. Zumindest für Rico G. Denn der 35-Jährige kassierte diese Woche vor dem Amtsgericht Altenburg seine dritte Haftstrafe. Grund: Er kann das Klauen einfach nicht lassen. Das Bemerkenswerte daran: In seinem Urteil wegen Diebstahls und Hehlerei ging das Schöffengericht unter Leitung von Richter Sandy Reichenbach in Sachen Strafhärte über die Forderung von Staatsanwaltschaft und Verteidigung hinaus. Beide Parteien hatten für Freiheitsentzug auf Bewährung plädiert – Staatsanwalt Frank Erdt für zwölf Monate und Verteidigerin Diana Fritzsche ohne konkrete Zeitangabe.

Dass das Schöffengericht dies anders sah, ließ schon die lange Beratung erahnen. Angekündigt war eine halbe Stunde, am Ende diskutierten Reichenbach und Co. über eine Stunde. In der Folge verurteilten sie G. wegen Diebstahls in drei und wegen Hehlerei in einem Fall zu sechs Monaten Haft. Wie Reichenbach sagte, sehe er „keine ansatzweise vertretbaren Gründe“, den Angeklagten ohne Freiheitsentzug davonkommen zu lassen. Das wiederum resultierte aus fehlenden familiären Bindungen, aus einer ungeklärten Abhängigkeit und daraus, dass G. weder eine Wohnung noch einen Job hat.

Abgesehen davon hat der Angeklagte bereits einiges auf dem Kerbholz. Über
75 Straftaten listet sein Vorstrafenregister auf – überwiegend Eigentumsdelikte wie Diebstahl und Co. Deswegen saß der Mittdreißiger, der das Urteil äußerlich ungerührt aufnahm, schon zweimal im Gefängnis. Kaum war er wieder draußen, ging es aber weiter. Die diesmal zur Debatte stehenden Taten hatte er lückenlos eingeräumt.

Konkret war er im August 2014 mit einem Komplizen in einen leeren Wohnblock in Altenburg-Nord eingebrochen und hatte dort zwei Wasseruhren und einen Schlauch mitgehen lassen. Wenig später stieg er – in Begleitung eines anderen Mannes – in eine verfallene Halle ein und stahl Schrott und Zementsäcke. Im Februar 2015 schraubte er zwei Kupferfallrohre am Osterland-Center ab und ließ sich im Frühjahr zwölf Meter nigelnagelneue Dachrinnen schenken, die kurz zuvor in einem Baumarkt abhanden gekommen waren. Seine Motive: Geld zum Leben, für Drogen und Dinge für seine Gartenlaube.

„Der Hehler ist nicht schlimmer als der Stehler“, zitierte Reichenbach eine Gerichtsweisheit, die verdeutlicht, dass es fürs Strafmaß keinen Unterschied macht. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Von Thomas Haegeler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr