Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburger Brauereichefin Petra Haase dementiert Gerüchte
Region Altenburg Altenburger Brauereichefin Petra Haase dementiert Gerüchte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:35 24.10.2012
Petra Haase

Sie ist nach wie vor Geschäftsführerin, allerdings seit fünf Wochen krank geschrieben, sagte sie der OVZ.

Dass Haase aus der Geschäftsführung gedrängt worden sei, wird gemunkelt, seit Bastian Leikeim in die Doppelsitze der Brauerei neben Haase gerückt war. Bastian Leikeim war von seiner Mutter und Inhaberin des Leikeim-Brauhauses, Christine Leikeim, im August als Co-Chef der Belegschaft in der Skatstadt vorgestellt worden. Die Altenburger Brauerei ist zu 100 Prozent im Besitz der Leikeims, die ihren Firmensitz in Altenkunstadt haben. Christine Leikeim hatte bislang neben Haase die Geschäfte in Altenburg geleitet, sich jedoch kaum in die operativen Belange eingemischt, sodass sie dabei relativ freie Hand hatte, sagte Haase.

Die Gerüchte um sie waren verstärkt worden, als sie sich schließlich Mitte September krank gemeldet hatte. Auch Bastian Leikeim dementierte, das Haase beurlaubt sei. "Sobald sie wieder gesund ist, kehrt sie in die Geschäftsführung zurück, sofern sie das wünscht", sagte Bastian Leikeim der OVZ. Er wies ebenso Vermutungen zurück, wonach die Brauerei die Unterstützung von Sportvereinen in der Region reduzieren werde. Richtig sei, dass sämtliche Positionen auf den Prüfstand gestellt würden, was aber normal ist. Über das Sponsoring für 2013 sei jedoch noch nicht entschieden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor dem Hintergrund der Schuldenkrise und einer schwächelnden Konjunktur hat sich die Stimmung der Unternehmer im Altenburger Land deutlich eingetrübt.

24.10.2012

Einmal mit dem Regisseur reden, Schauspieler Michael Kind sehen und alles fragen, was man über "Sushi in Suhl" wissen will. Vorgestern Abend konnten Zuschauer dies im Altenburger Capitol.

24.10.2012

Lokalrunde hieß die OVZ-Serie, die über ein Jahr lang regelmäßig meist in den Wochenendausgaben dieser Zeitung erschien. Lokalrunde heißt auch das jetzt erschienene Büchlein mit einer Auswahl der dort vorgestellten Gaststätten.

24.10.2012
Anzeige