Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburger Feuerwehr löscht Wissensdurst
Region Altenburg Altenburger Feuerwehr löscht Wissensdurst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:31 07.06.2018
Spritzige Vorführung: Achtklässler der Regelschule Dobitschen ließen sich von Berufsfeuerwehrmann Christian Simon einen oszillierenden Wasserwerfer zeigen. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburg

Die Altenburger Berufsfeuerwehr war besonders beliebt – am Donnerstag, beim nunmehr 9. Schülerfreiwilligentag im Altenburger Land. Einige Achtklässler aus der Regelschule Dobitschen hatten sich in der Wache eingefunden, ließen sich die beeindruckende Technik zeigen – um in der Heimatgemeinde später vielleicht selbst einmal zu denen zu gehören, die freiwillig zu Lösch- und Rettungseinsätzen fahren.

Einblicke in Berufe

Soziale Fähigkeiten unter Beweis stellen, Verantwortung lernen und Einblicke in verschiedene Berufsfelder erhalten, darum ging es am thüringenweiten Aktionstag, an dem sich im Landkreis vor allem die Regelschule Nöbdenitz mit 100 Schülern, aber auch die Regelschule Dobitschen und das Altenburger Lerchenberggymnasium beteiligten. Angesteuert wurden dabei unter anderem auch der Botanische Erlebnisgarten Altenburg, der Bürgerverein Altenburg-Nord sowie verschiedene Kleingartenanlagen und Kindertagesstätten in der Skatstadt. Insgesamt beteiligten sich in diesem Jahr 49 Einrichtungen, Unternehmen und Vereine – mit dem Ziel, den Nachwuchs fürs ehrenamtliche Engagement zu begeistern.

Ein Video von der spritzigen Vorführung gibt es im Internet unter lvz.de/region/altenburg.

Von OVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Altenburg spendiert zwei ihrer Grundschulen neue elektronische Tafeln. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, sollen die Geräte noch vor den Sommerferien in die Platanen-Schule und die Wilhelm-Busch-Schule geliefert werden. Dafür stehen 11.000 Euro zur Verfügung.

07.06.2018

Ein angeblicher Microsoft Mitarbeiter hat von dem Konto eines 44-Jährigen in Langenleuba-Niederhain (Kreis Altenburger Land) 2000 Euro abgebucht. Der Betrüger hatte mit einem vermeintlichen Computer-„Überwachungsvertrag“ am Telefon geworben.

07.06.2018

Das Mitteldeutsche Bildungszentrum (MBZ) Meuselwitz hat die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Ein Grund dafür ist das Auslaufen der vom Jobcenter geförderten Arbeitsgelegenheiten. Das MBZ beschäftigt 39 Mitarbeiter und kümmert sich derzeit um 66 Hilfsbedürftige.

10.06.2018
Anzeige