Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Altenburger Grundschüler arbeiten am Selbstbewusstsein

Projekt Altenburger Grundschüler arbeiten am Selbstbewusstsein

„Ich – Du – Wir. Gemeinsam sind wir stark!“ heißt ein Schulprojekt, das am Dienstag an der Wilhelm-Busch-Grundschule in Altenburg-Nord startete. Es soll das Selbstbewusstsein und die soziale Kompetenz stärken, später geht es auch um Drogenprävention. Eine Reihe weiterer Schulen im Landkreis sind ebenfalls für das Projekt auserkoren.

Kira Cromm, Sozialpädagogin und Fachkraft für Suchtprävention der Horizonte GmbH Altenburg, zeigt den Kindern, was der kleine Fisch erlebt.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. Selbstbewusstsein und soziale Kompetenz – das sind zwei Bausteine, die jeder Mensch sein Eigen nennen sollte. Damit schon die Kleinsten ihren Weg dorthin finden, hat der Landkreis Altenburger Land jetzt ein Projekt an den Start gebracht, welches genau das erreichen soll.

„Ich – Du – Wir. Gemeinsam sind wir stark!“, heißt das Projekt und startete nun an der Wilhelm-Busch-Grundschule in Altenburg-Nord. „Der Aufbau des Projektes ist an das Kinderbuch ,Swimmy’ angelegt“, erklärt Kira Cromm, Initiatorin des Projektes und Sozialpädagogin und Fachkraft für Suchtprävention bei der Horizonte GmbH Altenburg. Darin geht es um einen kleinen Fisch, der auf seiner Reise durch das Meer neue Freunde findet. „Wir wollen Lebenskompetenzen vermitteln“, betont sie.

Das Projekt ist in drei Stufen angelegt: „Zuerst geht es um das Ich, dann um mein Gegenüber und dann um die Gemeinschaft“, so Cromm weiter. Dabei geht es darum, dass die Kinder zuerst sich selbst wahrnehmen sollen und erkennen, was sie gut können oder was an ihnen das Besondere ist. In der zweiten und dritten Phase – dem Du und dem Wir – geht es dann vor allem um Empathie, Kommunikation und ein soziales Miteinander.

An der Grundschule in Altenburg-Nord geht es gleich in die Praxis. Die Aufgabe: ein Bild malen und darin zeigen, welche Abenteuer der kleine Fisch wohl erlebt. Diese werden dann den Mitschülern vorgestellt. Stolz präsentieren die Mädchen und Jungen im Stuhlkreis sitzend ihre Zeichnungen. „Daran sieht man auch, dass es ihnen Spaß macht. Sonst würden sie nicht so viele verschiedene Ideen einbringen“, sagt Lehrerin Heike Mrosek.

Außerdem entsteht ein Komplimente-Netz. „Dazu werfen sich die Kinder ein Wollknäuel zu“, beschreibt die Pädagogin. „Jedes Kind sagt dem Nachfolgenden, was es an ihm besonders mag.“ Am Ende hält jedes Kind ein Stück der langen Schnur fest. Das helfe auch dem Gemeinschaftsgefühl. Eine weitere Aufgabe für das Wir-Gefühl ist, dass die Kinder ein Floß bauen sollen. Dieses wird aus Zeitungspapier auf dem Boden dargestellt. Hierbei sollen die Kinder merken, was sie schaffen, wenn sie alle zusammenarbeiten oder auch, dass jemand ins Wasser fällt, wenn man nicht auf alle Acht gibt.

An der Wilhelm-Busch-Grundschule wird die erste und die zweite Klasse in Stammgruppen gemeinsam unterrichtet. „Nur in Deutsch und Mathe gibt es jeweils vier Stunden in der Woche, in denen die Klassen in den Jahrgangsstufen unterrichtet werden“, sagt Lehrerin Mrosek. Insgesamt werden etwa 135 Kinder aus sechs Stammgruppen an dem Projekt teilnehmen. „Alle 14 Tage findet das Projekt hier an der Schule statt“, so Cromm. „Das gemeinsame Lernen aller Schüler, egal welcher Herkunft sie sind, ist ein wichtiges Ziel in unserem Schulalltag. Deshalb hat dieses Projekt an unserer Schule einen hohen Stellenwert“, betont auch Mrosek.

Das Projekt wird im Schuljahr 2017/18 auch noch in der Grundschule in der Platanenstraße, in der Freien Grundschule Christian Felix Weiße sowie in den Grundschulen Altkirchen und Rositz stattfinden. „Ich – Du – Wir. Gemeinsam sind wir stark!“ bildet den ersten Baustein der primärpräventiven Reihe „Selbstbewusst erwachsen werden“ für Grundschulen. In den folgenden Jahrgangsstufen – zweite bis vierte Klasse – können Projekte in Anspruch genommen werden, bei denen es um Gefühle, Medien und Alkohol- und Drogenprävention geht.

Von Tatjana Kulpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr