Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburger Handballerinnen werden für großen Kampf nicht belohnt
Region Altenburg Altenburger Handballerinnen werden für großen Kampf nicht belohnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 28.09.2015
Anzeige

Aufgrund der Trainingsverletzung von Rückkehrerin Claudia Voigt musste Bärbig noch einmal etwas umstellen, was sich sofort im Altenburger Spiel widerspiegelte. Die junge Truppe agierte äußerst nervös und unsicher auf der Platte, kam nur schwer überhaupt in den eigenen Rhythmus hinein. Folgerichtig reagierte der Coach mit der Auszeit, die beim Stand von 6:10 das Ruder so richtig herumreißen sollte. Tatsächlich fanden die Altenburgerinnen nun ins Spiel, belohnten sich nach einer gelungenen Abwehraktion postwendend mit dem Tor und schafften bis zur Halbzeit den Vier-Tore-Rückstand in die eigene Führung zu verwandeln. Dabei fiel vor allem auf, dass sich die Mannschaft enorm selbst pushte und immer wieder lautstark motivierte.

In den zweiten 30 Minuten entwickelte sich die Partie zu einem gutklassigen Duell, bei dem der Vorjahresmeister wirklich alles abrufen musste. Die Führung wechselte ständig. Zehn Minuten vor Schluss stand es 20:20, 120 Sekunden vor dem Abpfiff 22:22 - ein Remis wäre verdient gewesen. Aufbau setzte den Ball beim 22:23 an den Pfosten, Weimar traf und sackte die beiden Zähler ein.

Für das junge Aufbau-Team ist dies laut Bärbig allerdings kein Beinbruch: "Uns fehlt in manchen Situationen noch die Übersicht und am Ende einfach das Quäntchen Glück. Schade, dass der große Kampf meiner Mädels nicht belohnt wurde."

Nach zwei spielfreien Wochenenden steht für die Damen des SV Aufbau Altenburg erst am 17. Oktober die nächste Partie ins Haus. Dann müssen die Skatstädterinnen zum VfB TM Mühlhausen und haben die Gelegenheit mit dem gleichen Engagement und am Ende vielleicht etwas mehr Glück des Tüchtigen die ersten Punkte einzufahren.

Aufbau: Henriette Hermsdorf, Stefanie Nater, Yvonne Dietrich (4 Tore), Carolin Lange (4), Jessy Fränzel, Saskia Becker (1), Laura Winkler (2), Benita Ebersbach (9), Pia Langstein, Nicole Zeise (2), Denise Hoffmann.

Aus der Osterländer Volkszeitung vom 23.09.2015

Annekathrin Leipnitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Irgendetwas fehlte am Sonntagabend vor dem Landestheater.Richtig, der rote Teppich. Komisch, ist er doch eigentlich eine unabdingbare Requisite zur traditionellen Eröffnungsgala für die neue Spielzeit.

28.09.2015

Am Montag hat auf der Festwiese an der Rositzer Goethestraße das große Abbauen begonnen. Die 24. Rositzer Kirmes ist Geschichte. "Der komplette Abbau wird wohl die ganze Woche dauern", sagte Bürgermeister Steffen Stange (parteilos).

28.09.2015

Die Reaktionen auf die von Landrätin Michaele Sojka (Die Linke) in die Diskussion geworfene Verlegung von gymnasialen Kursen und Klassen nach Altenburg reißen nicht ab.

28.09.2015
Anzeige