Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Altenburger Jobcenter räumt das Aktenlager

Umstellung Altenburger Jobcenter räumt das Aktenlager

Hunderte laufende Meter Akten lagern in den Kellerräumen des Jobcenters Altenburger Land. Die beruflichen Schicksale Tausender Arbeitsuchender hängen dort in den Hochregalen. Wobei eine durchschnittliche Kundenakte oft mehr als 300 Seiten umfasst. Doch damit soll jetzt Schluss sein: Ab Montag beginnt der Abschied vom Papier.

Das Aktenlager im Keller des Jobcenters Altenburger Land soll ab Montag aufgelöst werden. Geschäftsführerin Heike Praetz hat Vorbereitungen getroffen.

Quelle: Jobcenter

Altenburg. Hunderte laufende Meter Akten lagern in den Kellerräumen des Jobcenters Altenburger Land. Die beruflichen Schicksale Tausender Arbeitsuchender hängen dort in den Hochregalen. Wobei eine durchschnittliche Kundenakte oft mehr als 300 Seiten umfasst. Doch damit soll jetzt Schluss sein: Ab Montag beginnt der Abschied vom Papier. Die gesamte Aktenhaltung wird dann nach und nach auf die sogenannte e-Akte umgestellt, also auf elektronische Form. „Die Einführung der elektronischen Akte ist für uns ein weiterer Schritt zu einem modernen und papierarmen Dienstleister“, erklärt die Geschäftsführerin des Jobcenters, Heike Praetz. In erster Linie sollen die Kunden von der neuen Technik profitieren. „Akten werden häufig parallel in mehreren Abteilungen benötigt – wenn beispielsweise Widersprüche bearbeitet werden. Die dadurch bislang entstandenen Wartezeiten gehören künftig der Vergangenheit an“, so Praetz. Auskünfte könnten schneller gegeben, Anliegen schneller geklärt werden, weil die Daten sofort auf dem Bildschirm verfügbar sind. Bei der Digitalisierung der Akten wie auch bei der späteren Vernichtung der Papierdokumente habe der Datenschutz oberste Priorität. Eingehende Post wird künftig gescannt und abgespeichert, die Unterlagen anschließend nur noch acht Wochen aufbewahrt. Wichtige Originale sollten also nur auf Anforderung geschickt werden.

Von Kay Würker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr