Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburger Jobcenter räumt das Aktenlager
Region Altenburg Altenburger Jobcenter räumt das Aktenlager
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 14.06.2017
Das Aktenlager im Keller des Jobcenters Altenburger Land soll ab Montag aufgelöst werden. Geschäftsführerin Heike Praetz hat Vorbereitungen getroffen. Quelle: Jobcenter
Anzeige
Altenburg

Hunderte laufende Meter Akten lagern in den Kellerräumen des Jobcenters Altenburger Land. Die beruflichen Schicksale Tausender Arbeitsuchender hängen dort in den Hochregalen. Wobei eine durchschnittliche Kundenakte oft mehr als 300 Seiten umfasst. Doch damit soll jetzt Schluss sein: Ab Montag beginnt der Abschied vom Papier. Die gesamte Aktenhaltung wird dann nach und nach auf die sogenannte e-Akte umgestellt, also auf elektronische Form. „Die Einführung der elektronischen Akte ist für uns ein weiterer Schritt zu einem modernen und papierarmen Dienstleister“, erklärt die Geschäftsführerin des Jobcenters, Heike Praetz. In erster Linie sollen die Kunden von der neuen Technik profitieren. „Akten werden häufig parallel in mehreren Abteilungen benötigt – wenn beispielsweise Widersprüche bearbeitet werden. Die dadurch bislang entstandenen Wartezeiten gehören künftig der Vergangenheit an“, so Praetz. Auskünfte könnten schneller gegeben, Anliegen schneller geklärt werden, weil die Daten sofort auf dem Bildschirm verfügbar sind. Bei der Digitalisierung der Akten wie auch bei der späteren Vernichtung der Papierdokumente habe der Datenschutz oberste Priorität. Eingehende Post wird künftig gescannt und abgespeichert, die Unterlagen anschließend nur noch acht Wochen aufbewahrt. Wichtige Originale sollten also nur auf Anforderung geschickt werden.

Von Kay Würker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Freitag beginnt das traditionelle Kreisjugendlager der Nachwuchswehren in Pahna. Und das ist etwas Besonderes: Mit 480 Teilnehmern wird ein neuer Rekord aufgestellt. Zudem erlebt es die 20. Auflage und damit ein Jubiläum.

14.06.2017

Bei einem Unfall mit einem Bus im Altenburger Land sind vier Menschen verletzt worden. Das Auto einer 51 Jahre alten Frau stieß am Dienstagabend in Rositz mit dem Bus zusammen, als dieser an einer Haltestelle seine Fahrt fortsetzen wollte. Wie die Polizei mitteilte, übersah die Frau vermutlich das Blinken des Busses.

14.06.2017

Es herrscht wieder weitestgehend Normalität in der Einrichtung für betreutes Wohnen in der Meuselwitzer Puschkinstraße. Nach dem Kellerbrand und der anschließenden Evakuierung sind die Bewohner inzwischen wieder in ihre Wohnungen zurückgekehrt – und insbesondere den zahlreichen Helfern sehr dankbar.

14.06.2017
Anzeige