Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburger Kleingärtner zeigen ZDF-Mann Kleber an
Region Altenburg Altenburger Kleingärtner zeigen ZDF-Mann Kleber an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 02.03.2017
Wurde vom Chef des Altenburger Kleingärtner-Regionalverbandes angezeigt: ZDF-Moderator Claus Kleber. Quelle: dpa
Anzeige
Altenburg

Der Chef des Regionalverbandes Altenburger Land der Kleingärtner, Wolfgang Preuß, hat am Donnerstag Strafanzeige gegen den Moderator des ZDF-„heute-journals“, Claus Kleber, bei der Staatsanwaltschaft Gera gestellt.

Stein des Anstoßes ist für Preuß die Anmoderation eines Beitrags in der Journalsendung vom Sonnabend über die vermeintlich ausländerfeindlichen Vorfälle in Altenburg. Kleber führte in den Beitrag mit Blick auf zurückliegende Vorfälle mit den Worten „Reporter notierten damals, dass in Schrebergärten schwarz-weiß-rote Reichsfahnen so präsent sind wie das Schwarz-Rot-Gold der Bundesrepublik“ ein.

„Das ist einfach schlecht recherchiert. Für mich stellt dies eine pauschale Diskriminierung aller Altenburger Kleingärtner dar. Ich empfinde solche Worte als öffentliche Herabwürdigung des Ehrenamts, das die Kleingärtner in unserer Stadt hundertfach engagiert leisten“, begründete Preuß seine Empörung.

„Wir haben allein in Altenburg 68 Kleingartenanlagen mit rund 3500 Kleingärten. Damit greifen Klebers Worte rund 7000 Kleingärtner direkt an“, so der Verbandschef weiter.

Und eine verbreitete Fremdenfeindlichkeit sei den Kleingärtnern ohnehin fremd: „Schon im März 2015 haben wir als Regionalverband unsere Arbeit unter das Motto ,gemeinsam gärtnern-gemeinsam leben’ gestellt und darin bewusst auch alle Mitmenschen mit Migrationshintergrund herzlich eingeladen“, so der 71-Jährige, der dem Regionalverband seit 37 Jahren vorsteht und ebenso Vorsitzender des Fördervereines Botanischer Erlebnisgarten Altenburg und parteiloser Stadtrat in der SPD-Fraktion ist.

„Ich wäre aber jederzeit bereit, in einem persönlichen Gespräch mit Herrn Kleber die Sachlage detailliert darzulegen“, so Preuß.

Von Jörg Wolf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lange wird es nicht mehr dauern, dann werden etliche Äcker und Wiesen wieder einen typischen landwirtschaftlichen Geruch verströmen, sprich, es wird ordentlich müffeln. Grund dafür ist, dass die Bauern damit beginnen, Gülle aus Viehställen oder Gärreste aus Biogasanlagen auszubringen.

05.03.2017
Altenburg Anlaufpunkt bei Problemen - Bürgerservice in Schmölln eröffnet

Sven Schrade (SPD) hat ein wichtiges Wahlversprechen eingelöst. Der Schmöllner Bürgermeister eröffnete am Mittwoch einen Bürgerservice, den er als eine „künftige Visitenkarte der Stadtverwaltung Schmölln“ bezeichnete. Der Service soll Anlaufpunkt für Probleme der Bürger und eine Verbindungsstelle zum Landratsamt sein.

01.03.2017

Die thüringische Autobahnpolizei Schleifreisen hat am Mittwoch einen 45-Jährigen aus dem Altenburger Land gestoppt, der 50 Stundenkilometer zu schnell unterwegs war. Als ein Drogentest positiv ausfiel, musste der Mann zur Blutabnahme ins Krankenhaus – dort verriet er, dass auch seine Freundin Drogen konsumiert hatte.

01.03.2017
Anzeige