Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburger Land startet Mieterschulungen für Migranten
Region Altenburg Altenburger Land startet Mieterschulungen für Migranten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:15 06.04.2017
Die erste Schulungsgruppe hat die Prüfung erfolgreich absolviert. Mit ihnen freut sich die Integrationsbeauftragte Ivy Bieber (Fünfte von rechts). Quelle: Landratsamt
Anzeige
Altenburg

Ivy Bieber macht ihre Ankündigung wahr: Die Integrationsbeauftragte im Landkreis hat die Mietschulungen für Geflüchtete gestartet. Vor wenigen Tagen lief der erste Kurs, der nächste soll noch im April folgen, danach gehe es voraussichtlich im 14-Tage-Rhythmus weiter, sagte Bieber auf OVZ-Nachfrage. Die Lehrgänge sollen die Migranten auf ein weitgehend eigenverantwortliches Leben in selbst angemieteten Wohnungen vorbereiten – mitsamt all den Gepflogenheiten, die in Deutschland dazugehören. Jeweils vier Stunden lang werden die Frauen und Männer geschult. Am Ende steht eine Prüfung, nach der im Erfolgsfall der sogenannte Mieterpass ausgehändigt wird.

Wie berichtet, reagiert das Landratsamt damit auf immer wieder aufkommende Konflikte zwischen Flüchtlingen, Vermietern und einheimischen Bewohnern. Themen der Schulung sind zum Beispiel die Hausordnung einschließlich Ruhezeiten, die Mülltrennung, das richtige Lüften sowie der bewusste Umgang mit Heizenergie, Strom und Wasser. Aber auch die Rechte des Mieters, der Mietvertrag an sich und der Sinn des Abschlusses einer privaten Haftpflichtversicherung werden besprochen.

Die Teilnehmer wohnen derzeit noch in Unterkünften, die vom Landratsamt angemietet wurden, ziehen jedoch nach der Anerkennung in eigene vier Wände. „Ich bin noch in der Probephase, muss der Schulung noch den richtigen Schliff geben“, schilderte Ivy Bieber. „Aber ich freue mich, dass gleich zum Auftakt alle Teilnehmer bestanden haben.“ Unterrichtet wird auf Deutsch unter Zuhilfenahme von Bildern, beim Lesen der Prüfungsfragen hilft ein Dolmetscher. „Zwar kamen zunächst nur halb so viele wie angemeldet waren, doch das Interesse bei den Teilnehmern ist sichtlich groß.“

Von einer Verpflichtung für die Schulung hat das Landratsamt abgesehen. Die Teilnahme ist freiwillig. Allerdings werden die ortsansässigen städtischen und privaten Vermieter ermuntert, vor Abschluss eines Mietvertrags auf der Vorlage des Mieterpasses zu bestehen. Auch Sozialarbeiter, die den Migranten bei der Wohnungssuche zur Seite stehen, sollen sich für die Schulung einsetzen.

Von Kay Würker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im zweiten Prozess wegen fahrlässiger Tötung ist eine ehemalige Physiotherapeutin am Dienstag vor dem Amtsgericht Altenburg freigesprochen worden. Ihr wurde vorgeworfen, durch ihre Nackenmassage im November 2011 den Tod einer damals 30-jährigen Patientin verursacht zu haben. Ein neues Gutachten aus Jena kam aber zu anderen Schlüssen.

09.04.2017

Seit mehreren Monaten wird Schmutzwasser aus dem Schmöllner Gewerbegebiet Nitzschka in den Köthelbach eingeleitet. Ursache dafür ist die Überlastung des veralteten Regenrückhaltesystems, vor allem bei Starkregen und dem Anfall zu großer Abwassermengen. Der zuständige Fachdienst des Landratsamts verhängte am Dienstag einen Einleitestopp.

05.04.2017

Die Osterausstellung anno 2017 im Altenburger Schlossmuseum steht ganz im Zeichen des Reformationsjubiläums. Auch in diesem Jahr stammen die Exponate aus dem Fundus des Sammlerehepaares Edith und Waldemar Breitkreutz aus Gotha. Es ist allerdings die vorerst letzte Osterausstellung im Schloss. Im Veranstaltungsplan werden künftig andere Prioritäten gesetzt.

05.04.2017
Anzeige