Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburger Land und Skatstadt werben erneut auf Immobilienmesse
Region Altenburg Altenburger Land und Skatstadt werben erneut auf Immobilienmesse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:12 28.09.2018
Auf der Münchner Messe Expo Real wollen das Altenburger Land und die Kreisstadt Altenburg für sich als Wirtschaftsstandort werben. Quelle: dpa
Altenburg

Zum nunmehr achten Mal in Folge nimmt das Altenburger Land an der internationalen Messe „Expo Real“, der weltgrößten Standort- und Immobilienmesse, teil. Dabei präsentiert sich der Kreis zusammen mit den Städten Altenburg und Gera vom 8. bis 10. Oktober in München am Stand der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland.

Gewerbegebiete sollen Investoren schmackhaft gemacht werden

Für den Kreis werden Landrat Uwe Melzer (CDU) und der Leiter des Fachdienstes Wirtschafts- und Tourismusförderung, Wolfram Schlegel, in die bayerische Landeshauptstadt fahren. Wirtschaftsförderer Tino Scharschmidt vertritt die Stadt Altenburg. Ziel des Messeauftrittes ist es, die Gewerbe- und Industriestandorte im Altenburger Land – darunter das Gewerbegebiet am Flugplatz in Nobitz, das Gewerbegebiet Schmölln-Nörditz sowie die Gewerbegebiete der Stadt Altenburg – einem internationalen Fachpublikum vorzustellen und für die Region als Investitionsstandort zu werben.

Kommunikation der Vorzüge steht für Landrat Melzer im Fokus

„Wir müssen daran arbeiten, dass unser Landkreis als Wirtschaftsstandort noch besser wahrgenommen wird“, begründete Melzer die erneute Messe-Präsenz. „Ich hoffe, dass es uns gelingt, in München mit potenziellen Investoren ins Gespräch zu kommen.“ Schließlich sei in den hiesigen Gewerbegebieten im Gegensatz zu anderen Gegenden noch Platz. „Dieser Umstand und die Vorzüge des Altenburger Landes – dazu gehören für mich vor allem die zentrale Lage in Mitteldeutschland, aber auch unser reiches kulturelles Angebot und unser schönes Wohnumfeld – müssen wir immer und immer wieder kommunizieren“, erklärte der Landrat weiter. Es gehe deshalb nicht nur um den Wirtschaftsstandort, sondern auch um Quartierskonzepte.

Von haeg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weiter Leerstand, aber auch mehr Einnahmen: Es war ein insgesamt positiver Arbeitsbericht, den Karin Noll, Geschäftsführerin der Rositzer Wohnbaugesellschaft, im Meuselwitzer Stadtrat präsentieren konnte. Neben Modernisierungen konnte sie auch einen Erfolg mit Blick auf Schelditz vermelden.

27.09.2018

Wenn dieses Konzept aufgeht, regnet es im Dezember mehrere Millionen Euro! Bei der Regionalkonferenz wurde präsentiert, woraus ein „Open Osterland“ gemacht sein könnte.

27.09.2018

Jazz für die junge Generation haben sich Pixel auf die Fahnen geschrieben. Das norwegische Quartett kombiniert geschickt Einflüsse des Indierock mit dem klassischen Sound. Wie gut das harmoniert und vor allem beim Publikum ankommt wollen die Musiker nun auch in Altenburg unter Beweis stellen – beim Gastspiel am Sonnabend.

27.09.2018