Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburger Lauf-Freunde schütten 4000-Euro-Spende aus
Region Altenburg Altenburger Lauf-Freunde schütten 4000-Euro-Spende aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:19 08.09.2018
Vereinsvize Alexander Bräunlich (r.) übergab im Jugendclub East Side den 4000-Euro-Spendenscheck an Vertreter von Jugendeinrichtungen des Altenburger Landes. Quelle: privat
Anzeige
Altenburg

Über einen warmen Geldregen dürfen sich die Jugendeinrichtungen im Altenburger Land, ein Altenburger Sportprojekt und ein Therapiezentrum in Weißenfels freuen.

Zum inzwischen siebenten Mal schüttete der Altenburger Verein „Freude am Laufen Team“ seine durchs Aktivsein eingesammelten Spenden und Siegprämien für gute Zwecke aus. 4000 Euro kamen diesmal durch die 69 Läufer und den vierten Platz in der Vereinswertung beim 10. Skatstadtmarathon zusammen, die Vereinsvize Alexander Bräunlich in Form eines Spendenschecks jüngst feierlich im Altenburger Jugendclub East Side übergab.

Graffiti- und Naturprojekt profitieren

Neben dem East Side erhalten auch der Jugendclub Abstellgleis in Altenburg-Nord, das Johanniter-Jugendhaus und das Kinderheim Sonnenland in der Skatstadt sowie die Jugendclubs in Rositz, Meuselwitz und Schmölln jeweils knapp 450 Euro. Gleiches gilt für das Therapiezentrum „Ponte Kö“ in Weißenfels und das Altenburger Kita-Sportprojekt Junior Cup.

Während das Schüler-Jugend-Freizeitzentrum Meuselwitz damit ein Graffiti-Projekt finanzierte und das Schmöllner Base das Geld in Natur- und Umweltprojekte steckte, verwenden es die anderen Einrichtungen etwa für die Gestaltung der Ferien, für Spielsachen oder die Internet-Anbindung.

Verein erläuft Summe

Seit 2012 engagiert sich der gemeinnützige Verein „Freude am Laufen Team“ mit Sitz in Altenburg für benachteiligte und erkrankte Kinder und Jugendliche. Die Gelder kommen dadurch zustande, dass Sponsoren die Lauf-Enthusiasten unterstützen, in dem sie einen Betrag x pro gelaufenen Kilometer ausloben, der dann – zusammen mit Antritts- und Siegprämien – in einen Topf fließt, den die Verantwortlichen regelmäßig für soziale Zwecke einsetzen. „Wir bedanken uns für die Unterstützung der Läufer, Sponsoren und beim Organisationsteam des Altenburger Skatstadtmarathons“, sagte Bräunlich, „Ohne sie wären solche Projekte nicht möglich.“

Von haeg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufregung am Freitagmorgen in der Burgstraße: Mit Blaulicht und Sirene war die Feuerwehr zum Amtsgericht geeilt, Mitarbeiter mussten das Gebäude verlassen. Was zunächst nach einem Großeinsatz aussah, entpuppte sich schnell als Übung. Nach einer knappen Stunde war der Spuk vorbei.

07.09.2018

Nach dem Aus der Rasseliste für gefährliche Hunde ist in Altenburg eine Diskussion über die Erhebung der Hundesteuer entbrannt. So wollen einige Stadträte die Höhe der Abgabe auch an Sicherheitsaspekten ausrichten – und verwiesen deshalb eine Vorlage zurück in die Ausschüsse.

07.09.2018

Studenten und Auszubildende verstanden es schon vor gut 110 Jahren, ausgiebig zu feiern. Legendär, aber im Laufe der Jahre in Vergessenheit geraten ist das Wikingerfest der Altenburger Techniker am und auf dem Großen Teich im Jahr 1908. Jetzt erscheint eine Broschüre, die Licht auf die damalige Party wirft.

07.09.2018
Anzeige