Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburger Pokémon-Jäger wehren sich gegen Vorwürfe
Region Altenburg Altenburger Pokémon-Jäger wehren sich gegen Vorwürfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 05.09.2016
Das Spiel Pokémon Go sorgt in Altenburg für einigen Unmut. (Symbolfoto) Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Altenburg

Die Osterländer Volkszeitung (OVZ) hatte bereits über den Unmut von Anwohnern und Passanten berichtet. Von stundenlang zugestellten Parkplätzen war die Rede, von lauter Musik und vor allem von jeder Menge Müll. Dies, so hatten sowohl Schloss- als auch Stadtverwaltung gegenüber der OVZ erklärt, würde zu einem erhöhten Arbeitsaufwand zum Sauberhalten des Areals führen.

Dem widerspricht Susanne Bertram, eine leidenschaftliche Pokémon-Jägerin, jedoch entschieden. Die Hinterlassenschaften würden oft gar nicht von den Spielern stammen, sondern von anderen Jugendgruppen, die sich früher auf der Teehauswiese und jetzt eben vor dem Stadtarchiv treffen würden. „Wir sind beispielsweise eine Gruppe von zehn Leuten, die sich regelmäßig dort zusammenfinden, um zu spielen. Wir nehmen unseren Müll immer mit nach Hause und achten auch darauf, dass andere dies tun.“ Natürlich könne sie nicht für jeden die Hand ins Feuer legen. Aber es sei nicht Usus, einfach alles liegenzulassen. „Auch der oft beklagte nächtliche Lärm geht nicht auf uns zurück. Wir können gar nicht bis um 3 oder 4 Uhr in der Früh dort bleiben. Viele Spieler haben Arbeit oder müssen in die Schule.“

Außerdem, sagt Susanne Bertram, stimme es nicht, dass die Papierkörbe regelmäßig, schon gar nicht täglich, geleert würden. Manchmal seien sie tagelang vollgestopft. Als Notlösung habe jetzt ein Anwohner einen Müllsack hingestellt. Man solle also schon bei der Wahrheit bleiben, fordert die Altenburgerin.

Von Ellen Paul

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erneut hat es auf der B 93 bei Gößnitz einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Dabei ist am Montag ein 56 Jahre alter Autofahrer schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Er war aus bislang ungeklärten Gründen in den Gegenverkehr geraten und mit einem Laster kollidiert.

05.09.2016

Meuselwitz hat drei tolle Tage erlebt. Sowohl auf dem Markt, als auch auf dem Baderdamm gab es jede Menge Angebote für Groß und Klein. Eingeläutet hat das Fest das Konzert des Stadtchores in der vollen Kirche. Nach dem Salutschießen war dann allerdings erst mal Improvisation angesagt. Denn das Fass für den Bieranstich stand nicht rechtzeitig an seinem Platz.

05.09.2016

Perfektes Wetter wartete auf Tausende Besucher am Wochenende zu den Flugtagen auf dem Flugplatz Altenburg-Nobitz. Auf dem riesigen Areal gab es nicht nur am Boden jede Menge zu entdecken, sondern auch hoch in der Luft. Denn dort sorgten die Piloten für atemberaubende Momente. Nun will der Veranstalter das Event sogar erweitern.

04.09.2016
Anzeige