Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburger Volleyballer sind eine Runde weiter - VCA II ohne Probleme gegen Weimar und Blankenhain im Thüringen-Pokal
Region Altenburg Altenburger Volleyballer sind eine Runde weiter - VCA II ohne Probleme gegen Weimar und Blankenhain im Thüringen-Pokal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:58 16.10.2012

Von Anfang an begannen die Altenburger druckvoll. Die Angriffe verliefen nahezu fehlerlos, und so konnten sich die Männer vom VC Punkt um Punkt holen. So ging auch der erste Satz mit 25:13 deutlich an die Altenburger. Schon früh zeichnete sich ab, dass die Weimarer nicht so recht mithalten konnten. Einige Unkonzentriertheiten aufseiten des VC konnten die Männer vom HSV zwar für Punktgewinne nutzen, trotzdem ging auch der zweite Satz mit 25:12 Punkten an die Altenburger.

Doch die junge Truppe aus Weimar gab nicht auf und konnte im dritten Satz bis zum 9:9 mithalten. Dann jedoch brachen sie wieder ein, und der Altenburg-Express brachte den Satz mit 25:12 Punkten nach Hause. Somit gewann der VCA das erste Spiel innerhalb von 54 Minuten. Im zweiten Spiel des Tages gewann der SSG Blankenhain in drei Sätzen gegen die Weimarer. SSG und VCA spielten somit um den Einzug in die zweite Pokalrunde, wobei die Skatstädter mit drei klaren Satzgewinnen (18:25, 17:25, 16:25) die Nase vorn hatten. Die Blankenhainer waren mit ihrer ersatzgeschwächten Mannschaft dabei deutlich im Nachteil. Die SSG musste somit ohne ersten Zuspieler und ohne ihren besten Angreifer anreisen.

Doch davon wollten die Altenburger nichts wissen und spielten auf Sieg. Zu Anfang begannen beide Mannschaften stark und verschenkten keine Punkte. Doch ab der Mitte des ersten Satzes brach Blankenhain ein. Beim Oberligisten kam einfach keine erste Annahme mehr zustande. Dies nutzten die Altenburger natürlich aus, und so gewannen sie den ersten Satz mit 25:18.

Auch der zweite Satz begann ausgeglichen, sollte aber zu einem Spektakel werden. Beim Stand von 16:14 für Altenburg kam Thomas Kasel an den Aufschlag. In einer fulminanten Serie konnte der Altenburger ganze sieben Angaben direkt verwandeln,und der Volleyballclub gewann auch den zweiten Satz souverän mit 25:17. Diesen Schwung nutzten die Skatstädter auch im dritten Satz und setzten die an diesem Tage schwächelnde Annahme der Blankenhainer immer wieder gehörig unter Druck. Am Ende machten die VCA-Männer mit einem 25:15 im dritten Satz alles klar. Peter Schiller

Volleyballclub Altenburg II: Björn Petersen, Holger Schimmel, Marco Ladendorf, Thomas Kasel, Julien Beyer, Dirk Böhme, Peter Schiller und Udo Teichmann.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lumpzig musste im Heimspiel gegen Leumnitz die erste Saisonniederlage einstecken, bleibt aber Spitzenreiter. Schärfster Verfolger auf Rang zwei ist Leumnitz.

16.10.2012

Die Viertliga-Handballerinnen von Aufbau Altenburg haben mit 45 Minuten Traum- und 15 Minuten Schlafwagen-Handball ihre Tabellenführung verteidigt.

15.10.2012

Gößnitz. Am 1. Oktober knallten in Gößnitz die Sektkorken. Nach drei Jahren Bauzeit wurde die Ortsumgehung für den Verkehr freigegeben. Rund 31 Millionen Euro hat das 5,7-Kilometer-Stück Bundesstraße gekostet (OVZ berichtete).

15.10.2012
Anzeige