Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburger Volleyballerinnen kassieren zwei Niederlagen
Region Altenburg Altenburger Volleyballerinnen kassieren zwei Niederlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:11 24.11.2011
Hier klingelten die Punkte noch für Altenburg: Nicole Stockmeier und Susan Lorenz im Block. Quelle: Mario Jahn

Die Annahme war hervorragend, sodass die Zuspielerin ihre Angreifer optimal in Szene setzen konnte und die Damen des Sonneberger VC bis zum Stand von 15:10 nicht richtig ins Spiel fanden. Nach und nach versenkten auch die Gäste ihre Punkte, sodass der Satzgewinn mit 29:27 knapp wurde.

Im folgenden Durchgang starteten die Skatstädterinnen wieder souverän, steigerten ihre Leistung und holten sich den zweiten Satzerfolg mit 25:17. Der Matchgewinn schien zu Beginn des dritten Satzes schon so gut wie in trockenen Tüchern. Wieder startete Altenburg souverän und führte mit 6:3. Die Gäste fanden jedoch immer mehr Lücken in der VCA-Abwehr und kämpften sich heran. In einer entscheidenden Phase verloren die Skatstädterinnen die Nerven, kassierten fünf Punkte hintereinander und gaben den Satz mit 22:25 ab.

Durch diese Wandlung verloren sie ihren guten Rhythmus. Nichts wollte mehr klappen. Weiterhin bekam der Altenburger Block die Sonneberger Außenangreiferin nicht in den Griff. Schließlich gewannen die Gegner auch den vierten Satz. Es war wieder alles offen. Die Damen des VC Sonneberg zogen mit 6:9 davon. Die Altenburger kämpften sich auf ein Unentschieden heran. Die letzten zwei entscheidenden Punkte gelangen allerdings dem VC Sonneberg. Somit verloren die Altenburgerinnen den fünften Satz unglücklich mit 14:16.

VC Altenburg - VfB 91 Suhl II 2:3 (25:18, 19:25, 25:19, 16:25, 8:15). Im zweiten Spiel gegen Suhl wollte die Mannschaft alles abhaken und von Neuem beginnen. Zu Beginn gelang das den Altenburgerinnen auch. Wieder begannen sie mit einem ersten souveränen Satz. Das variantenreiche Zusammenspiel war optimal aufeinander abgestimmt, sodass ein 25:18-Teilerfolg zu Buche stand. Im zweiten Satz verschlechterten sich Annahme und Abwehr sichtbar und die Skatstädterinnen gerieten in einen Sechs-Punkte-Rückstand. Als sie sich wieder fingen, war es zu spät. Die Altenburgerinnen boten zwar Widerstand, aber die sechs Punkte blieben bis zum Satzverlust von 19:25 bestehen.

Im dritten Durchgang schien nach der zweiten Auszeit und einem Punktestand von 7:11 ein Ruck durch die Mannschaft zu gehen. Sie konzentrierten sich und standen wieder mehr als Team auf dem Platz, was zu einem Satzgewinn von 25:19 führte. Im vierten Satz waren die beiden Mannschaften bis zum Stand von 10:10 gleich stark. Danach schaffte der Gegner es, sich immer weiter abzusetzen. Es gelang den Damen des VfB Suhl einfach besser, ihre Angriffschancen zu nutzen und so einen deutlichen Satzgewinn von 25:16 zu erzielen.

Wieder musste ein fünfter entscheidender Satz ausgetragen werden. Diesmal brach die Mannschaft des VCA nach dem noch guten Beginn von 3:3 ein. In der Abwehr lief zum wiederholten Mal nichts und auch die Angriffe erzielten nicht ihre gewünschte Wirkung, sodass der letzte Satz mit 8:15 deutlich verloren wurde.

Jacqueline Ahlemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Zwischen Ochs und Eselein schläft das Kindelein. Aus den Himmeln all fliegen her zum Stall Engel scharenweis, singen Lob und Preis.

24.11.2011

Am Freitag werden auch viele den Weg in die Schollstraße finden, die nicht mehr regelmäßig den roten Backsteinbau im Bauhausstil besuchen.

24.11.2011

Die Städtische Wohnungsgesellschaft Altenburg (SWG) lässt in Altenburg-Nord weitere 52 Wohnungen abreißen. Dabei handelt es sich um einen unsanierten Wohnblock in der Barlachstraße 15 bis 17, der aus wirtschaftlichen Gründen weichen muss.

24.11.2011
Anzeige