Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburgerin am Zuckerhut - Luisa Schulze mit DHB-Team bei WM
Region Altenburg Altenburgerin am Zuckerhut - Luisa Schulze mit DHB-Team bei WM
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:38 05.12.2011
HCL-Spielerin Luisa Schulze im Europacup gegen Toulon. Quelle: Christian Nitsche

Ab Samstag kämpfen die 24 besten Teams der Welt um die Krone ihrer Sportart und so ganz nebenbei die Qualifikation für die Olympischen Spiele nächsten Jahres in London.

Mit dabei ist die Altenburgerin Luisa Schulze. Die 21-Jährige hat beim SV Aufbau Altenburg vor gut zehn Jahren das Handball-ABC erlernt und dann alle Nachwuchsaltersklassen durchspielt sowie dem Thüringer Auswahlkader angehört. Bereits mit 14 Jahren hatte der HC Leipzig ein Auge auf die großgewachsene und schlanke Spielerin geworfen, die es aufgrund ihrer Klasse schon einige Male bei Punktspielen des SV Aufbau auf über 20 Tore gebracht hatte. Aber damals wollte Luisa so jung nicht weg von ihrer Familie und dem Altenburger Umfeld und gab den Messestädtern noch einen Korb.

Zwei Jahre später tat sich diese sportliche Chance dann noch einmal auf, der HC Leipzig war gerade Deutscher Handball-Meister geworden und deren ehemalige Nationalspielerin Kerstin Mühlner gab eine Gastrolle beim SV Aufbau. Von ihr angesprochen, entschloss sie sich dann doch, eine Handballkarriere einzuschlagen, und von da an ging es ziemlich rasant bergauf. Ein Jahr Bundesliga-Nachwuchsteam, eins zweite Mannschaft und im April 2009 schließlich ihr Debüt im Aufgebot des Bundesligisten.

Was seitdem auf Luisa zugekommen ist, konnte die 1,90 Meter große Spielerin mit den schulterlangen Haaren eigentlich selbst nur nach und nach einordnen. Europapokalspiele in Trondheim, Gdynia, Skopje, Toulon, die U20-Weltmeisterschaft in Südkorea, dann die Junioren-Europameisterschaft in Ungarn, wo sie als beste Abwehrspielerin als einzige Deutsche ins All-Star-Team gewählt wurde. Dann im April dieses Jahres die ersten Berufungen für das Nationalteam, der Weltcup im dänischen Aarhus, und nun, als absoluter Höhepunkt, wurde sie von Nationaltrainer Heine Jensen für die Weltmeisterschaft im Land am Zuckerhut berufen.

Das Deutsche Team trifft in Santos dort zunächst in der Vorrunde auf Europameister Norwegen, Montenegro, China, Island und Angola. Über Achtel- und Viertelfinale muss dann unbedingt mindestens der siebte Platz erreicht werden, um Olympia-Ausscheidungsspiele bestreiten zu können. Über den TV-Sender "Sport 1" besteht die Möglichkeit, die Einsätze von Luisa Schulze für Deutschland zu verfolgen. Alle Spiele werden live aus Brasilien übertragen. Gleich im ersten Spiel treffen die deutschen Frauen am Samstag um 20 Uhr (MEZ) auf Europameister Norwegen, weitere Spiele finden am 4. Dezember, 17.30 Uhr, gegen Montenegro, am 6. Dezember, 22.30 Uhr, gegen China, am 7. Dezember, 22.30 Uhr, gegen Island und am 9. Dezember, 18 Uhr, gegen Angola statt.

Lutz Pfefferkorn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Eröffnung einer Galerie in Verbindung mit der Ehrung der Gewinner eines Fotowettbewerbes gehört sicher zu den angenehmeren Aufgaben eines Oberbürgermeisters.

05.12.2011

Altenburg (E.P.). Unter dem Motto "Auftakt zum Advent" hatte die freie Grundschule Altenburg am Sonnabendnachmittag in den Saal der Destillerie- und Liquerfabrik zu ihrem traditionellen Adventskonzert eingeladen.

05.12.2011

Der Zusammenschluss von Saara und Nobitz wird fast zur Schicksalsfrage der schwarz-roten Landesregierung. CDU und SPD fetzen sich derzeit zwar über eine ganze Reihe geplanter Fusionen in Thüringen, doch eine kommunale Hochzeit im Altenburger Land ist besonders umstritten, wie aus der SPD-Landesspitze bekannt wurde.

05.12.2011
Anzeige