Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburgs Energieversorger Ewa senkt die Gaspreise – Strompreise stabil
Region Altenburg Altenburgs Energieversorger Ewa senkt die Gaspreise – Strompreise stabil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:35 06.11.2015
Die Energie- und Wasserversorgung Altenburg (Ewa) senkt ab Neujahr die Gaspreise.  Quelle: dpa
Anzeige
Altenburg

 In diese Funktion war sie zum 1. August berufen worden. Die gebürtige Weimarerin war davor vier Jahre kaufmännische Geschäftsführerin der Theater und Philharmonie Thüringen GmbH (TPT) und führte in dieser Zeit das Theater Altenburg-Gera aus einer finanziellen Schieflage (die OVZ berichtete). Seit ihrem Wechsel trat sie am Freitag erstmals vor die Presse. Dabei betonte sie die faire Preisgestaltung, die die Ewa gegenüber ihren Kunden an den Tag legt. „Günstigere Einkaufskonditionen geben wir an unsere Kunden weiter“ , Kostensteigerungen, wie beim Strom, dagegen nur zu einem geringen Teil.

Beim Gas sinkt ab Neujahr die Kilowattstunde um 0,48 Cent. Dadurch spart ein Kunde bei einem Jahresverbrauch von 20 000 Kilowattstunde rund 95 Euro in der Grundversorgung, erklärte Schappmann. Das entspricht in etwa dem Verbrauch einer vierköpfigen Familien in einem Eigenheim. Auch bei den Wahlangeboten sinken die jährlichen Grundpreise. Der „Mini“-Tarif geht um 14 Euro pro Jahr zurück, der „Max“ um 71,40 Euro. Allerdings sinken hierbei die Mengen-Preise nicht so deutlich, wie im normalen Grundtarif.

Beim Strom kommen auf die Ewa 2016 höhere Kosten zu. So steigen zum Beispiel EEG-, Offshore- und jene Umlage, die der Bund erhebt, um stromintensive Betriebe bei den Netzentgelten zu entlasten. Das alles sorgt für Mehrkosten von 1,16 Cent pro Kilowattstunde, die die Geschäftsführerin als enorme Steigerung bezeichnete. „Das aber reichen wir nicht an unsere Kunden weiter“, kündigte sie an. Möglich sei dies vor allem, weil günstigere Einkaufspreise für Elektroenergie an der Strombörse erzielt werden konnten.

Teurer wird es lediglich für jene rund 2000 Kunden, deren Wahlangebot zum Jahresende ausläuft. Hier steigt die Grundgebühr um 7,50 Euro. Wer sich allerdings auf einen neuen 24-Monats-Vertrag einlässt, dem winkt ein Bonus von 14,28 Euro, womit die Erhöhung wieder ausgeglichen wäre. Die betroffenen Haushalte werden darüber in den nächsten Tagen schriftlich informiert. Zusätzlich winkt bei einer Vertragsverlängerung bei den Ewa-Festpreisangeboten für Haushalt und Gewerbe ein Bonus von ein Cent für jede verbrauchte Kilowattstunde ab neuer Laufzeit bis zum 31. Dezember 2017.

Drei Monate nach der Übernahme der Geschäfte Anfang August wagte Schappmann einen kleinen Ausblick. „In diesem Jahr gehen wir von einem positiven Ergebnis aus“, sagte sie. Damit sei auch in den beiden folgenden Jahren zu rechnen, auch wenn die Ewa zum 1. Januar 2016 sowohl dass Hallen- als auch das Südbad in eigene Trägerschaft übernimmt. Zuvor waren beide Einrichtungen der Stadtverwaltung Altenburg angegliedert. Der Kaufvertrag wird am 25. November unterzeichnet. Schappmann wies darauf hin, dass Bäder meist Verluste nach sich ziehen, die kompensiert werden müssten. Bei der Betreibung werde es Strukturveränderungen geben, durch die die Verluste aber nicht gegen Null gehen würden.

Über die Höhe des Kaufpreises und die angedachten Veränderungen will die Ewa nach dem 25. November informieren.

Von Jens Rosenkranz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 11. November wird in Deutschland traditionell die fünfte Jahreszeit eingeläutet. Auch der Starkenberger Faschingsverein bereitet sich auf die neue Saison vor. Und die ist diesmal eine besondere, denn der Verein feiert sein 15-jähriges Bestehen. Zwar ist keine große Jubiläumsveranstaltung geplant, eine kleine Überraschung steht aber trotzdem auf dem Programm.

09.11.2015

Die Mühen des Umzugs liegen hinter dem Altenburger OVZ-Team: Jetzt will es mit seinen Lesern und Anzeigenkunden den Einzug ins neue OVZ-Haus mit einem Tag der offenen Tür begehen. Dazu sind Sie, liebe Leser, am Mittwoch von 11 bis 16 Uhr herzlich in die Baderei 1 im Herzen der Skatstadt eingeladen.

06.11.2015

Im Landratsamt haben am Mittwoch gleich zwei Sitzungen zur Flüchtlingsproblematik im Landkreis stattgefunden, allerdings unter  Ausschluss der Öffentlichkeit. Doch auch danach bleibt unklar, wie Unterbringung und Betreuung finanziert werden sollen.

09.11.2015
Anzeige