Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Strafanzeige: Altenburgs Kleingärtner treffen Claus Kleber

Einladung von ZDF-Moderator Nach Strafanzeige: Altenburgs Kleingärtner treffen Claus Kleber

Altenburgs Kleingärtner treffen sich beim ZDF mit Moderator Claus Kleber. Auslöser für die Einladung war eine Strafanzeige gegen Kleber wegen öffentlicher Herabwürdigung, die Wolfgang Preuß bei der Staatsanwaltschaft Gera erstattet hatte.

ZDF-Moderator Claus Kleber will sich mit den Altenburger Kleingärtnern treffen.

Quelle: dpa

Altenburg/Mainz. Am 27. Oktober treffen sich Altenburgs Kleingärtner beim ZDF auf dem Mainzer Lerchenberg mit Moderator Claus Kleber. „Der Termin ist ziemlich schnell zustande gekommen“, so der Chef des Regionalverbandes der Kleingärtner, Wolfgang Preuß. „Wir werden in Mainz rund zweieinhalb Stunden den Sender besichtigen. Danach wird es ein einstündiges Gespräch mit Claus Kleber geben“, so Preuß zum geplanten Ablauf.

Zwar stand das Angebot, eine größere Abordnung aus der Skatstadt in Mainz zu empfangen. „Aber wir fahren nur mit vier Personen. Neben mir werden mein Stellvertreter Klaus Engelmann, Vorstandsmitglied und Oberbürgermeister Michael Wolf sowie der Vorsitzende der Gartensparte Bauhof I, Jürgen Seifert, teilnehmen“, so der Verbandschef weiter. Ihm persönlich geht es bei dem Treffen in Mainz vor allem um das Gespräch mit Kleber. „Wir wollen doch keinen Betriebsausflug machen, sondern mit Herrn Kleber ins Gespräch kommen.

Dabei wollen wir die Ziele des Kleingartenwesens und vor allem dessen Entwicklungsperspektiven darlegen. Besonders wichtig ist uns, dass wir Herrn Kleber die Bedeutung des Kleingartenwesens für Menschen nahebringen, die sich aus eigener Kraft kein oder nur wenig Eigentum erwirtschaften können. Zudem geht es uns um die gewichtige soziale Rolle des Kleingartenwesens. Was aber letztendlich nur funktioniert, weil wir dabei eng mit der Kommune zusammenarbeiten“, so Wolfgang Preuß.

Der 71-Jährige war der Auslöser für die Einladung nach Mainz, nachdem er Strafanzeige gegen Claus Kleber wegen öffentlicher Herabwürdigung bei der Staatsanwaltschaft Gera erstattet hatte. Stein des Anstoßes war damals eine Anmoderation Klebers im „heute-journal“ über Altenburg. Kleber hatte den Beitrag mit Blick auf zurückliegende Ereignisse so an moderiert: „Reporter notierten damals, dass in Schrebergärten schwarz-weiß-rote Reichsfahnen so präsent sind wie das Schwarz-Rot-Gold der Bundesrepublik.“ Die mittlerweile zurückgezogene Anzeige hatte für ein deutschlandweites und sogar internationales Medienecho gesorgt.

Von Jörg Wolf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr