Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Altenburgs OB: Parkplatz-Bau läuft wieder planmäßig

Johannis-Vorstadt Altenburgs OB: Parkplatz-Bau läuft wieder planmäßig

„Der Ausbau des Parkplatzes Johannisvorstadt läuft planmäßig.“ Das erklärte Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) auf eine OVZ-Anfrage. Zur Zeit würden die Borde gesetzt und weiter an der Entwässerung gearbeitet. Ab 18. September sei der Beginn der Asphaltierungsarbeiten vorgesehen.

Auf der Parkplatz-Baustelle Johannisvorstadt geht es laut Altenburgs OB Michael Wolf wieder planmäßig voran.

Quelle: Steffen Sell

Altenburg. „Der Ausbau des Parkplatzes Johannisvorstadt läuft planmäßig.“ Das erklärte Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) auf eine OVZ-Anfrage. Zur Zeit würden die Borde gesetzt und weiter an der Entwässerung gearbeitet. Als nächstes stehen die Pflasterarbeiten für den Fußweg an. Ab 18. September sei der Beginn der Asphaltierungsarbeiten vorgesehen. Wie es damit vorangehe, davon hänge die Gesamtfertigstellung ab, sagte Wolf.

Zuvor hatte es beim Parkplatzbau Probleme gegeben. So wurde dort das bisher unbekannte Gemäuer einer alten Klärgrube gefunden, das beseitigt werden musste. Außerdem machte das von der Städtischen Wohnungsgesellschaft gekaufte Nachbarhaus Probleme bei der Fundamenttiefe. Beides sorgte für zusätzlichen Zeitaufwand. „Das lässt sich nicht holterdiepolter lösen“, hatte der Rathauschef erklärt.

Man habe beschlossen, die Restfläche in zehn Metern Abstand zum Haus zunächst offen zu lassen. Dafür existierte laut Wolf bisher die Idee, zusätzlich zu den Autostellflächen Parkplätze für Motor- und Fahrräder zu schaffen. In der Konsequenz wird sich der Bau weiter verzögern – mindestens um einen Monat, wenn es gut läuft, erklärte der OB. Bei Baustart im Juli war von drei Monaten Bauzeit die Rede. Dies war auf Kritik bei ansässigen Geschäftsleuten gestoßen.

Auf dem Parkplatz sollen künftig bis zu 14 Pkw und acht Motorräder abgestellt werden können. Überdies wird es einen Fahrradständer geben. Die Zufahrt erfolgt über die Zeitzer Straße. Der öffentliche Parkplatz wird mit einem Parkscheinautomat ausgestattet sein. Auf der Fläche standen bis 2014 Häuser. Die verwaisten Gebäude in der Johannisvorstadt 2 und 3 wiesen erhebliche Schäden auf, sodass sich die Stadt zum Abriss gezwungen sah.

Von Jens Rosenkranz

Voriger Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr