Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburgs OB: Parkplatz-Bau läuft wieder planmäßig
Region Altenburg Altenburgs OB: Parkplatz-Bau läuft wieder planmäßig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 02.09.2017
Auf der Parkplatz-Baustelle Johannisstraße geht es laut Altenburgs OB Michael Wolf wieder planmäßig voran. Quelle: Steffen Sell
Anzeige
Altenburg

„Der Ausbau des Parkplatzes Johannisvorstadt läuft planmäßig.“ Das erklärte Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) auf eine OVZ-Anfrage. Zur Zeit würden die Borde gesetzt und weiter an der Entwässerung gearbeitet. Als nächstes stehen die Pflasterarbeiten für den Fußweg an. Ab 18. September sei der Beginn der Asphaltierungsarbeiten vorgesehen. Wie es damit vorangehe, davon hänge die Gesamtfertigstellung ab, sagte Wolf.

Zuvor hatte es beim Parkplatzbau Probleme gegeben. So wurde dort das bisher unbekannte Gemäuer einer alten Klärgrube gefunden, das beseitigt werden musste. Außerdem machte das von der Städtischen Wohnungsgesellschaft gekaufte Nachbarhaus Probleme bei der Fundamenttiefe. Beides sorgte für zusätzlichen Zeitaufwand. „Das lässt sich nicht holterdiepolter lösen“, hatte der Rathauschef erklärt.

Man habe beschlossen, die Restfläche in zehn Metern Abstand zum Haus zunächst offen zu lassen. Dafür existierte laut Wolf bisher die Idee, zusätzlich zu den Autostellflächen Parkplätze für Motor- und Fahrräder zu schaffen. In der Konsequenz wird sich der Bau weiter verzögern – mindestens um einen Monat, wenn es gut läuft, erklärte der OB. Bei Baustart im Juli war von drei Monaten Bauzeit die Rede. Dies war auf Kritik bei ansässigen Geschäftsleuten gestoßen.

Auf dem Parkplatz sollen künftig bis zu 14 Pkw und acht Motorräder abgestellt werden können. Überdies wird es einen Fahrradständer geben. Die Zufahrt erfolgt über die Zeitzer Straße. Der öffentliche Parkplatz wird mit einem Parkscheinautomat ausgestattet sein. Auf der Fläche standen bis 2014 Häuser. Die verwaisten Gebäude in der Johannisvorstadt 2 und 3 wiesen erhebliche Schäden auf, sodass sich die Stadt zum Abriss gezwungen sah.

Von Jens Rosenkranz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Große Bahnhöfe hat Frank Fache in fast 75 Lebensjahren schon einige erlebt. Jenem am heutigen Sonnabend dürfte der Altenburger besonders entgegen fiebern. Denn nach 50 Jahren aktivem Engagement beim SV Motor Altenburg wird der 74-Jährige offiziell bei den Schwarz-Gelben am Rande des Pokalkrachers seines Landesklassisten gegen Drittligist Jena verabschiedet.

05.09.2017

Die Rositzer Regelschule Insobeum weihte am Freitag ihre neue Unterrichtsküche ein. Finanziert wurden Technik und Möbel von der Stiftung für benachteiligte Kinder und Jugendliche im Altenburger Land des Rotary Clubs und einem Nobitzer Küchenstudio.

04.09.2017

Mit 14 Ja- und 13-Nein-Stimmen hat der Altenburger Stadtrat auf seiner Sitzung am Donnerstag das erst vor einem Jahr erlassene Wildtierverbot in Zirkussen wieder gestrichen. Anlässe waren vor allem der Streit mit dem Zirkus Aeros, der sich über das Verbot im Juli hinweggesetzt hatte, sowie die unklare Rechtslage.

16.03.2018
Anzeige