Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburgs THW-Jugend setzt auf Sieg
Region Altenburg Altenburgs THW-Jugend setzt auf Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 13.06.2015
Altenburgs THW-Nachwuchs schlug sich bereits bei seiner Wettkampfpremiere 2013 in Dresden achtbar. Quelle: Tina Jung
Anzeige
Altenburg/Rudolstadt

Insgesamt 15 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen zehn und 16 Jahren sowie drei Betreuer werden aus Altenburg die Reise antreten. Doch bei dem gemeinsamen Treffen von acht Jugendgruppen aus Thüringen und fünf aus Sachsen geht es nicht nur um ein paar Tage Zeltlagerromantik ganz in Blau rund um das Rudolstädter Freibad, sondern auch um einen gerade beim Nachwuchs der Hilfswerker hoch angesehenen Wettbewerb.

"Am Sonnabend steht in Rudolstadt der Landesjugendwettbewerb auf dem Programm, bei dem wir unter anderem unsere Fertigkeiten in den Disziplinen Holz- und Metallbearbeitung sowie Erste Hilfe unter Beweis stellen müssen", sagt Dietze. Selbstverständlich werden derzeit in den regulären Diensten der Altenburger Jugendgruppe solche Grundlagenkenntnisse besonders eifrig trainiert. "Das ist insgesamt ein sehr anspruchsvoller Wettbewerb", meint der Jugendbetreuer. Denn auf der Rudolstädter Bleichwiese werden nicht nur Grundlagenfertigkeiten überprüft, sondern geht es auch um ausgemachte Teamarbeit. "Beispielsweise müssen wir über ein Hindernis eine Brücke errichten, um einen Verletzten zu bergen", erklärt Dietze.

Neun Mädchen und Jungen werden übernächsten Sonnabend bei dem Wettbewerb als Altenburger Team antreten. "Wir fahren auf jeden Fall nicht nach Rudolstadt, um dort nur unter ferner liefen einzukommen", macht Dietze die Ansage, vordere Plätze im Auge zu haben. 2013 war die Altenburger THW-Jugend erstmals bei so einem Landesjugendlager, im Wettbewerb reichte es auf Anhieb zum zweiten Platz.

Und obwohl sich der Altenburger Jugendchef noch ein wenig bedeckt gibt, pfeifen die berühmten Spatzen die Ziele von den Dächern: Den zweiten Platz wollen die Junghelfer in Blau aus Altenburg nun noch mal toppen und mit einem Sieg die Qualifikation für den Bundesjugendwettkampf schaffen, der 2016 in Schleswig-Holstein stattfindet.

Bemerkenswerte Belege für die Stärke der hiesigen THW-Jugend haben die Mädchen und Jungen auch nach jenem zweiten Platz im Jahr 2013 geliefert. Zu erinnern sei an ihren sensationellen Sieg beim Kreispokal der Jugendfeuerwehren des Altenburger Landes im Vorjahr in Pahna, als die Blauen dem Feuerwehrnachwuchs regelrecht die Schau stiebitzten. Für diesen Erfolg in einem Feuerwehrwettkampf bekamen sie Hochachtung aus ganz Deutschland (die OVZ berichtete). Und auch in diesem Jahr zeigten die THW-ler, was in ihnen steckt: Den Löbichauer Wettbewerb der Jugendwehren vor einigen Wochen gewannen sie.

Nur der erste Streich einer Siegesserie in diesem Jahr? "Das berühmte Triple wäre für uns Altenburger schon was Tolles", sagt Christian Dietze und meint nach Löbichau auch Siege in Rudolstadt und diesen Juli erneut im Pahnaer Kreisfeuerwehrlager. Jörg Wolf

Jörg Wolf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein wenig geknickt seien die Schüler des Meuselwitzer Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasiums schon vom Kanupark Markkleeberg zurückgekommen, ist Sportlehrer Sven Müller ehrlich.

13.06.2015

Es ist für die "gelben Teufel" angerichtet: Am Sonnabend, dem 20. Juni, startet die 17. Auflage der Stadtrallye zu Fuß, zu der Kinder und Jugendliche zu einer abenteuerlichen Tour durch Altenburg eingeladen sind.

13.06.2015

Blut im Treppenhaus, an der Wohnungstür, auf dem Fußboden in der Stube und auf dem Sofa - für Jürgen P. und Mario S. endete der zweite Weihnachtsfeiertag 2014 schwerverletzt im Krankenhaus.

12.06.2015
Anzeige