Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburgs größte Wohnanlage wächst
Region Altenburg Altenburgs größte Wohnanlage wächst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:18 25.07.2018
Der Bau des Jahn-Parks ist in vollem Gange. Zu sehen sind eine Bodenplatte und der Bau eines Keller. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburg

An der Geraer Straße in Altenburg hat sich die derzeit größte Baustelle einer Wohnanlage voll entfaltet. Die zum Korian-Konzern gehörende Firma Casa Reha lässt dort eine Senioren-Residenz errichten. Zu sehen sind bereits eine Bodenplatte, ein Keller beziehungsweise das erste Geschoss von drei Gebäuden.

Geplant sind ein Pflegeheim mit 143 Plätzen sowie ein Dreigeschosser in U-Form, der 78 Einheiten für betreutes Wohnen beherbergt, davon 62 Einraumwohnungen und 16 Zweiraumwohnungen. Der gesamte Komplex bekommt eine eigene Küche. Die Gesamtkosten betragen 20 Millionen Euro. Im Mai 2019 soll das erste Gebäude fertig sein.

Der Jahnpark sorgt für große Unruhe in der Pflege-Branche insbesondere in Altenburg. Mitbewerber hegen Zweifel, ob Casa Reha die nötige Anzahl des Pflegepersonals aufbringen kann, das schon jetzt kaum noch ausreicht, und befürchten auch Abwerbe-Aktionen durch den neuen Anbieter. Auf der anderen Seite wird sich die Suche nach einem Pflegeplatz entspannen.

Von ovz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hochkarätige Gäste in Altenburg: Im Zuge des MDR-Musiksommers spielte das Aris-Streichquartett im Festsaal des Residenzschlosses auf. Begleitet von Klarinettistin Annelien van Wauwe zeigten die Nachwuchsmusiker bei Werken von Mozart, Schumann und Brahms warum die vielen Vorschusslorbeeren gerechtfertigt sind.

25.07.2018

Die Diskussion um mögliche weitere Windräder in der Nordregion hält an. Nun hat sich die Bodenverwertungs und -verwaltungs GmbH (BVVG) zu dem umstrittenen Angebot einer Fläche zwischen Lucka und Wintersdorf geäußert – und versucht, die Wogen in Gemeinden und Kreis zu glätten.

25.07.2018

Unter dem Titel Mega Upgrade hat der Bund die Rahmenbedingen für den geförderten Breitbandausbau verändert. Nun könnte auch das Altenburger Land vollständig mit Glasfaserleitungen versehen werden. Ob das kommt, weiß momentan niemand. Und wann gebaut wird, auch nicht.

25.07.2018
Anzeige