Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Altpoderschaufeiert amQuellteich

Altpoderschaufeiert amQuellteich

Der Kriebitzscher Bürgermeister Bernd Burkhardt (Linke) liebt es, wenn die Bürger seiner Gemeinde gemeinsam feiern. Das stärke den Zusammenhalt und die Dorfgemeinschaft, so sein Credo.

Voriger Artikel
Abokarte mausert sich zur AboPlus-Karte
Nächster Artikel
Neues Fahrzeug für Luckas Wehr

The SG's von der 1. Starkenberger Faschingsgesellschaft sorgen mit ihren Showtänzen für Stimmung.

Quelle: Jörg Reuter

Altpoderschau. Somit ist es wenig verwunderlich, dass ihm beinahe jeder Anlass lieb ist, um eine Sause auf die Beine zu stellen. Für den Sonnabend hatte sich die Gemeinde mit der Kriebitzscher Wirtin Dagmar Milde zusammengetan, um bei einem Teichfest im Ortsteil Altpoderschau den Abschluss der Sanierung des Quellteichs zu feiern.

 

"So schlimm wie 2013 hat es das Dorf noch nie erwischt", denkt Burkhardt an die Juni-Flut von vor zwei Jahren zurück. Die Regenmassen spülten von den umliegenden Feldern den Schlamm ins Dorf. "Es war noch nicht einmal mehr zu erkennen, wo die Straße verläuft", erzählte der Bürgermeister, während die Tanzgruppe "The SG's" von der 1. Starkenberger Faschingsgesellschaft mit ihren Showtänzen zur Kaffeezeit für Stimmung sorgte. Einen Grund, warum der Ort derart stark in Mitleidenschaft gezogen wurde, sah Burkhardt in dem völlig verlandeten Gewässer, das deshalb nicht mehr als Puffer dienen konnte.

 

Diese Ansicht teilten die Fördermittelgeber und nahmen die Sanierung des Quellteichs in Altpoderschau mit ins Programm zur Beseitigung von Hochwasserschäden auf. Damit musste Kriebitzsch das Projekt nicht aus eigener Kasse finanzieren, denn die rund 35 000 Euro fürs Schlämmen und den neuen Mönch kamen zu 100 Prozent vom Land. Umgesetzt wurde das Bauvorhaben bereits im April. "Das war aber nur möglich, weil der Eigentümer uns das Grundstück verpachtet hat, ansonsten hätten wir auf Pivatgelände wenig tun können", so Burkhardt.

 

Verpächter ist Klaus Kahl, der beim Teichfest vorbeischaute. Schließlich hat er nicht nur den Quellteich verpachtet, sondern auch die angrenzende Wiese, die nun als Festplatz genutzt werden kann. Für ihn sei es eine Selbstverständlichkeit gewesen, der Gemeinde zu helfen. "Nur verkaufen wollte ich nicht, deshalb der Pachtvertrag", erzählte Kahl. Er wolle sich aber in keiner Weise bereichern, weswegen der Pachtzins bei null Euro liege. Vom Teichfest war er begeistert. "Ich hoffe, dass es zur Tradition im Ort wird", so der ehemalige Kriebitzscher, der inzwischen in Hanau lebt.

 

Zwar sorgte der heftige Wind am Sonnabend dafür, dass eines der aufgebauten Zelte weggeweht wurde, doch das tat der Stimmung keinen Abbruch. Und es wurde bis in die Nacht gefeiert.

Jörg Reuter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr