Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altstadtfest von Altenburgern für Altenburger
Region Altenburg Altstadtfest von Altenburgern für Altenburger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 22.06.2015
Achtung aufgepasst! Die Jazzpolizei ist auch in diesem Jahr wieder auf dem Altstadtfest unterwegs. Quelle: Ronny Seifarth
Anzeige

"Das wird eine enorme logistische Herausforderung, weil in Windeseile nach dem zweiten Konzert der Markt für das Altstadtfest umgebaut werden muss", sagt die Chefin des städtischen Kulturmanagements, Susanne Stützner. "Aber es ist natürlich toll, dass wir für unser Fest nun zum ersten Mal wirklich die gigantische Konzertbühne nutzen können." Dieser Synergieeffekt war schon 2014 ein Grund, warum beide Ereignisse gekoppelt werden sollten. Die Stadt verlegt deshalb ihr beliebtes Altstadtfest vom Herbst in den Sommer und verkürzt es um einen Tag. Auch das soll beim Sparen helfen, ohne gänzlich Verzicht zu üben.

"Weil in diesem Jahr kein großes Jubiläum ins Haus steht, war bei der Themenfindung für das Fest guter Rat teuer", erzählt Stützner. Am Ende wurde aus der "Not" eine Tugend gemacht. Weil zur Verpflichtung fremder Künstler ohnehin kaum Geld zur Verfügung steht, besann man sich einfach der eigenen Möglichkeiten. "Altenburg-er in Aktion" ist das Fest am Sonntag, dem 5. Juli, überschrieben. Im Mittelpunkt und auf den zwei Bühnen - eine weitere steht auf dem Topfmarkt - präsentieren sich Künstler, Sportler und Vereine des Altenburger Landes.

Und die haben eine Menge drauf. Sie werden singen, musizieren, tanzen, steppen, turnen, radeln und durch die Luft wirbeln. Rhönräder rollen über die Bühne, Kunstradfahrer und Turner zeigen ihr Können, und die Radballer zelebrieren gar ein Mini-Turnier. Bauchtänzer schwingen ihre herrlich bunten Tücher, Laienschauspieler "große Reden", und es werden sogar die Klingen gekreuzt. Showtänzer, Cheerleader, Breakdancer und die Herren des Männerballetts wirbeln zu flotten Rhythmen über die Bühnen. Insgesamt werden es über 600 Mitwirkende sein. Aber man kann auch mitmachen: beim Toreschießen, Basketball, Tischtennis, Kegeln, Kistenklettern und an der Kletterwand.

Eröffnet wird das Fest um 10 Uhr von Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD)und Hans Taube, dem musikalischen Urgestein aus Lucka, der federführend für den ganz besonderen Abschlusspart sorgt. Ab 17 Uhr marschieren sieben Orchester des Landkreises mit 205 Musikern aus verschiedenen Richtungen auf den Markt und geben gemeinsam ein grandioses Abschlusskonzert.

Ringsherum gibt es in bewährter Weise ein vielfältiges Markttreiben mit Händlern, Handwerkern und Bauern, erstmals hat sich hierzu ein Holzskulpturen-Schnitzer angesagt. Natürlich wird Leckeres vom Grill und aus Zapfhähnen geboten. Man darf gespannt sein auf die diesjährige kulinarische Kreation des Lions Clubs Altenburg. Viele Geschäfte in der Innenstadt sind ab 13 Uhr geöffnet. Man kann zudem das neue Gebäude des Kulturbundes Altenburger Land auf dem Brühl besichtigen und im Historischen Friseursalon in der Pauritzer Straße vorbeischauen.

Ellen Paul

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es fehlt das endgültige Ergebnis der gerichtsmedizinischen Untersuchung. Das teilte Ralf Wörmann, Sprecher der Staatsanwaltschaft Gera, in dieser Woche der OVZ auf eine Anfrage mit.

21.06.2015

"Nyamacela" ist das Wort, mit dem in der Hauptstadt Malis Menschen bezeichnet werden, die sich ihren Lebensunterhalt durch Müllsammeln verdienen.

21.06.2015

Wie lange er zu diesem Zeitpunkt schon als alkoholkrank bezeichnet werden konnte, vermag Rottstedt nicht zu sagen. Seit der Jugend gehörte Alkohol immer mal wieder zum Leben dazu.

21.06.2015
Anzeige