Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Am 20. Mai steigt in Altenburg wieder die Stadtrallye
Region Altenburg Am 20. Mai steigt in Altenburg wieder die Stadtrallye
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:55 11.05.2017
Die Stimmung ist gut, die Vorfreude steigt auch bei den Machern: Am 20. Mai steht die 19. Stadtrallye kreuz und quer durch Altenburg für Kinder an. Quelle: Gerhard Langer
Anzeige
Altenburg

Gestandene Frauen und Männer im ausgelassenen Bastelfieber: Dienstagnachmittag traf dies bei jener zehnköpfigen Runde, die sich bei Altenburg TV trafen, durchaus zu. Und die Stimmung in der gut eine Stunde währenden Aktion war überaus gut: Mit Schere und Kleber bewaffnet hatte sich die Organisationsgruppe für die am Sonnabend in einer Woche stattfindende 19. Auflage der Stadtrallye zu Fuß. „Durchweg handelt es sich um ehrenamtliche Helfer, die auch in der Durchführung der eigentlichen Stadtrallye am 20. Mai aktiv dabei sein werden“, sagt Mike Langer vom Altenburger Rotary Club, der das Unterfangen neben anderen Sponsoren wieder maßgeblich finanziell unterstützt.

„Bei unserer Bastelrunde entstehen beispielsweise die Teilnahmemappen für die einzelnen Teams sowie die kleinen Aufkleber, die den Teilnehmern am 20. Mai dann den Weg zur nächsten Station weisen sollen“, so Langer weiter.

Die Bastelrunde leitete sozusagen die heiße Schlussphase vor der 19. Rallyeauflage ein. „Die Sponsoren haben uns die Treue gehalten, das ehrenamtliche Engagement ist ungebrochen hoch“, lässt sich auch Langer gern vom Fieber anstecken.

Wenn sich am 20. Mai um 10 Uhr alle interessierten Kinder und Jugendlichen am Edeka-Markt in der Külzstraße treffen, dann wartet auf sie eine spannende, unterhaltsame wie auch sportliche Tour kreuz und quer durch die Skatstadt, wenn die einzelnen Teams acht über Altenburg verteilte Stationen anzusteuern und Aufgaben zu lösen haben. „Jeder, der sich übernächsten Sonnabend am Startpunkt einfindet, kann mitmachen. Alle bekommen wieder das gelbe T-Shirt, das sie als Teilnehmer der Stadtrallye ausweist und auch an diesem Tag zur kostenlosen Mitfahrt in den Stadtbussen der Thüsac berechtigt. Denn zwischen so mancher Station in der Stadt liegen schon recht ordentliche Strecken“, erklärt Langer weiter. Auch die Verpflegung der „gelben Teufel“, wie die kleinen Erkunder der Stadt mittlerweile schon umgangssprachlich heißen, ist umfangreich abgesichert.

„Wir haben wieder mit bis zu 200 Personen kalkuliert und uns dabei vom Schnitt der zurückliegenden Jahre leiten lassen, der bei rund 170 Mädchen und Jungen lag, die die Stadt erkundeten“. so der Mitorganisator. Und welche Details verrät Langer im Vorfeld weiter? Da gibt er sich eher zugeknöpft: „Das soll doch eine Überraschung werden. Aber wir haben acht Stationen, darunter auch neue, die erstmals dabei sind. Und alles dreht sich aktuell um VIPs aus Altenburg. Sowohl aus der Vergangenheit wie auch aus der Gegenwart“, lässt er sich nur entlocken.

Von Jörg Wolf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kündigungsgründe gegen den 2014 gefeuerten Chef des Nobitzer Flugplatzes, Jürgen Grahmann, haben sich vor dem Landgericht in Luft aufgelöst. Hauptbelastungszeuge Jan Godts bestätigte nicht eine einzige Verfehlung, die Grahmann von der Gesellschafterversammlung des Flugplatz-GmbH zur Last gelegt wird.

11.05.2017

Zum inzwischen vierten Mal laden die Gößnitzer Nörgelsäcke ab Donnerstag zum großen Thüringer Kabarett-Treffen – und zig Komödianten sind der Einladung gefolgt. Das Programm stellt sich dabei denkbar bunt dar: Von politischem Kabarett über Musikeinlagen bis zu schwungvollem Klamauk ist einiges geboten.

10.05.2017

Carla Thiele, Internistin, Sexualmedizinerin und MDR-Moderatorin, wirbt für mehr Offenheit beim Thema Sex und Partnerschaft. Sie will ihren Teil dazu beitragen, und Hemmungen abbauen. Das tut sie nicht nur als Ärztin, sondern auch im Fernsehen. Seit dem 1. April ist sie zudem Teil des Praxisteams im Rheumazentrum Kupka in der Poliklinik in Altenburg.

09.05.2017
Anzeige