Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg An sieben Schulen im Altenburger Land wird gewerkelt
Region Altenburg An sieben Schulen im Altenburger Land wird gewerkelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:51 29.07.2016
Neue Außentreppen einschließlich behindertengerechter Rampen werden im Altenburger Lerchenberg-Gymnasium errichtet. Schulleiterin Simone Preißler freut sich. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburg

Im Flur stapeln sich Fliesen-Pakete und Mörtel-Säcke, draußen auf der Ladefläche eines Kleinlasters kreischt die Flex von Florian Schönherr, der die Wandverkleidung auf das richtige Maß schneidet. Der Krach stört keinen, obwohl er in der Grundschule Platane gemacht wird. Denn dort sind, wie in allen anderen Bildungseinrichtungen, jetzt Sommer-Ferien. Und diese werden bekanntermaßen immer zu Renovierungen und Umbauten an den Schulen genutzt.

An der Platane wird die Speisenausgabe samt Küche modernisiert und erneuert. Neben neuen Boden- und Wandfliesen wird der Raum gestrichen, erfolgen Elektro- und Sanitärinstallationen, werden zum Schluss neue Küchenmöbel eingebaut. 25 000 Euro gibt die Stadtverwaltung Altenburg dafür aus, die die Grundschule in ihrer Obhut hat. Florian Schönherr von der Fliesenlegerfirma aus Lichtenau denkt, dass er bis Dienstag oder Mittwoch nächster Woche mit seinen Arbeiten fertig ist.

Dann will auch Ingo Müller loslegen, der den Raum malert. Einen Tag wird er dafür brauchen, sagt er der OVZ. Dafür kommt er eigens aus Schwarzbach bei Lederhose im Landkreis Greiz nach Altenburg. Auftrag ist Auftrag.

An der Platane gleich gegenüber ästet Hausmeister Jens Müller Bäume aus, verschneidet Büsche und Hecken, die sich auf dem Gelände der Berufsbildenden Schule für Wirtschaft und Soziales (Wiso) zu sehr breit machen. „In den Ferien komme ich zu mehr, als im ganzen Schuljahr, herrlich!“, scherzt Müller. Da könne er richtig Krach machen und müsse keine Rücksicht auf Prüfungen oder Klausuren nehmen. Renoviert wird in diesem Sommer in der Wiso nicht, denn die beiden Hauptgebäude sind 2004 und 2006 grundhaft saniert worden. Trotzdem musste der Hausmeister jeden Raum vollständig ausräumen, damit er richtig gereinigt werden konnte. Auch das findet in den Ferien statt.

In dieser Woche haben ebenso die Handwerker in der Martin-Luther-Schule in Altenburg losgelegt, wo in den Fluren vier rauchdichte Türen eingebaut werden und damit der Brandschutz verbessert wird. Kosten: 25 000 Euo.

325 000 Euro investiert der Landkreis in den Sommerferien in seine Schulen. Mit 160 000 Euro fließt das meiste Geld in die Grund- und Regelschule Langenleuba-Niederhain. Dort werden die alte Sporthalle abgerissen und die Anschlüsse an den freien Giebel hergestellt, verbunden mit Dachdecker-, Maurer- und Putzarbeiten. Hinzu kommt die Fertigstellung der Außenanlagen an der neuen Sporthalle, wie die OVZ aus dem Landratsamt erfuhr. Die Grund- und Regelschule Lucka bekommt eine neue Alarmanlage und neue Lautsprecher, wodurch alle Klassenräumen vom Sekretariat aus alarmiert werden können. In Gößnitz werden die Kleinfeldspielanlage und die Tartanbahn saniert, während in der Grundschule Meuselwitz die Elektroverteilung erneuert wird.

Alle geplanten Renovierungen könnten in den Schulen des Landkreises in den Sommerferien freilich nicht erfolgen. Dazu wurde der Haushalt zu spät beschlossen und danach nicht sofort genehmigt. Die Ausschreibungen erfolgten verspätet, wodurch einige Baumaßnahmen erst nach den Sommerferien beginnen werden, hieß es.

Davon nicht betroffen ist das Lerchenberg-Gymnasium. Dieses war in den vergangenen Jahren bereits umfangreich saniert worden. Betroffen davon waren unter anderem Dach, Dämmung, Fassade, Außenrollos, Wasserleitung, Schließanlage und Türen. Vollendet wird die Verjüngungskur in diesen Tagen mit drei neuen Außentreppen, wovon eine auch behindergerecht gestaltet wird. Schulleiterin Simone Preißler freut sich: „Nun sehen wir außen und innen wirklich schick aus.“

Von Jens Rosenkranz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eva und Gerhard Schrade aus Altenburg gehen seit über einem halben Jahrhundert gemeinsam durchs Leben. Das Ehepaar feierte am Donnerstag seine Eiserne Hochzeit. Die große Familienparty steht am Wochenende an.

28.07.2016

Nach sieben Jahren Pause soll es im November in Altenburger wieder einen Bandcontest geben. Veranstalter sind neben der Kontaktstelle Mobile Jugendarbeit der Stadt Altenburg und dem Kinder- und Jugendtreff „Abstellgleis“ auch der Kreisjugendring Altenburger Land. Noch ist die Resonanz auf den im Frühjahr gestarteten Aufruf eher gering.

28.07.2016

Zinem Verkehrsunfall kam es am Dienstag auf der Straße von Thonhausen in Richtung Crimmitschau. Der 57-jährige Fahrer eines Pkw kam aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Der Unfallverursacher wurde schwer verletzt.

28.07.2016
Anzeige