Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
An sieben Schulen im Altenburger Land wird gewerkelt

Kommunale Investitionen An sieben Schulen im Altenburger Land wird gewerkelt

Trotz verspäteten Haushaltsbeschlusses konnte das Landratsamt noch Modernisierungsarbeiten an fünf Schulen in die Wege leiten, wofür insgesamt 325 000 Euro veranschlagt sind. Auch die Stadt Altenburg investiert während der Sommerferien in zwei Bildungsstätten und gibt dort 50 000 Euro aus.

Neue Außentreppen einschließlich behindertengerechter Rampen werden im Altenburger Lerchenberg-Gymnasium errichtet. Schulleiterin Simone Preißler freut sich.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. Im Flur stapeln sich Fliesen-Pakete und Mörtel-Säcke, draußen auf der Ladefläche eines Kleinlasters kreischt die Flex von Florian Schönherr, der die Wandverkleidung auf das richtige Maß schneidet. Der Krach stört keinen, obwohl er in der Grundschule Platane gemacht wird. Denn dort sind, wie in allen anderen Bildungseinrichtungen, jetzt Sommer-Ferien. Und diese werden bekanntermaßen immer zu Renovierungen und Umbauten an den Schulen genutzt.

An der Platane wird die Speisenausgabe samt Küche modernisiert und erneuert. Neben neuen Boden- und Wandfliesen wird der Raum gestrichen, erfolgen Elektro- und Sanitärinstallationen, werden zum Schluss neue Küchenmöbel eingebaut. 25 000 Euro gibt die Stadtverwaltung Altenburg dafür aus, die die Grundschule in ihrer Obhut hat. Florian Schönherr von der Fliesenlegerfirma aus Lichtenau denkt, dass er bis Dienstag oder Mittwoch nächster Woche mit seinen Arbeiten fertig ist.

Dann will auch Ingo Müller loslegen, der den Raum malert. Einen Tag wird er dafür brauchen, sagt er der OVZ. Dafür kommt er eigens aus Schwarzbach bei Lederhose im Landkreis Greiz nach Altenburg. Auftrag ist Auftrag.

An der Platane gleich gegenüber ästet Hausmeister Jens Müller Bäume aus, verschneidet Büsche und Hecken, die sich auf dem Gelände der Berufsbildenden Schule für Wirtschaft und Soziales (Wiso) zu sehr breit machen. „In den Ferien komme ich zu mehr, als im ganzen Schuljahr, herrlich!“, scherzt Müller. Da könne er richtig Krach machen und müsse keine Rücksicht auf Prüfungen oder Klausuren nehmen. Renoviert wird in diesem Sommer in der Wiso nicht, denn die beiden Hauptgebäude sind 2004 und 2006 grundhaft saniert worden. Trotzdem musste der Hausmeister jeden Raum vollständig ausräumen, damit er richtig gereinigt werden konnte. Auch das findet in den Ferien statt.

In dieser Woche haben ebenso die Handwerker in der Martin-Luther-Schule in Altenburg losgelegt, wo in den Fluren vier rauchdichte Türen eingebaut werden und damit der Brandschutz verbessert wird. Kosten: 25 000 Euo.

325 000 Euro investiert der Landkreis in den Sommerferien in seine Schulen. Mit 160 000 Euro fließt das meiste Geld in die Grund- und Regelschule Langenleuba-Niederhain. Dort werden die alte Sporthalle abgerissen und die Anschlüsse an den freien Giebel hergestellt, verbunden mit Dachdecker-, Maurer- und Putzarbeiten. Hinzu kommt die Fertigstellung der Außenanlagen an der neuen Sporthalle, wie die OVZ aus dem Landratsamt erfuhr. Die Grund- und Regelschule Lucka bekommt eine neue Alarmanlage und neue Lautsprecher, wodurch alle Klassenräumen vom Sekretariat aus alarmiert werden können. In Gößnitz werden die Kleinfeldspielanlage und die Tartanbahn saniert, während in der Grundschule Meuselwitz die Elektroverteilung erneuert wird.

Alle geplanten Renovierungen könnten in den Schulen des Landkreises in den Sommerferien freilich nicht erfolgen. Dazu wurde der Haushalt zu spät beschlossen und danach nicht sofort genehmigt. Die Ausschreibungen erfolgten verspätet, wodurch einige Baumaßnahmen erst nach den Sommerferien beginnen werden, hieß es.

Davon nicht betroffen ist das Lerchenberg-Gymnasium. Dieses war in den vergangenen Jahren bereits umfangreich saniert worden. Betroffen davon waren unter anderem Dach, Dämmung, Fassade, Außenrollos, Wasserleitung, Schließanlage und Türen. Vollendet wird die Verjüngungskur in diesen Tagen mit drei neuen Außentreppen, wovon eine auch behindergerecht gestaltet wird. Schulleiterin Simone Preißler freut sich: „Nun sehen wir außen und innen wirklich schick aus.“

Von Jens Rosenkranz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr