Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Angeklagter bestreitet spektakulären Einbruch in Altenburger Fahrradwelt

Prozessauftakt Angeklagter bestreitet spektakulären Einbruch in Altenburger Fahrradwelt

Weil er und sein Bruder unter anderem mit einem Kleintransporter in Altenburgs größten Fahrradladen gerauscht sein sollen, um dort Räder für 15 000 Euro mitgehen zu lassen, steht Sebastian M. seit Montag vor dem Amtsgericht. Zur Prozesseröffnung wegen Diebstahls bestritt der Angeklagte diese Tat, dafür räumte er eine andere ein.

Im Altenburger Amtsgericht begann am Montag der Prozess wegen des spektakulären Einbruchs in die Fahrradwelt.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. Mit einem Transporter in ein Geschäft zu fahren, um teure Räder zu stehlen, klingt nach Film und Fernsehen. Oder nach Aktivitäten einer organisierten Bande. In der Nacht zum 17. Oktober 2015 geschah dies jedoch mitten in Altenburg und mutmaßlich durch ein kriminelles Brüderpaar. Seit Montag muss sich nun einer der beiden vor dem Amtsgericht wegen Diebstahls verantworten.

Konkret wirft die Staatsanwaltschaft Sebastian M. vor, mit seinem Bruder am 10. Oktober 2015 ins Diakoniezentrum Horizonte in Altenburg eingebrochen zu sein, indem man die hintere Eingangstür aufhebelte. Nachdem das Duo im Inneren ergebnislos versucht haben soll, einen Tresor zu öffnen, soll man schließlich verschiedene Werkzeuge, einen Computer samt Zubehör sowie die Schlüssel und den Fahrzeugschein eines VW-Kleintransporters gestohlen haben. Gesamtschaden: rund 3500 Euro.

Laut Anklage wird M. und seinem Bruder zudem angelastet, zwei Tage nach dem Einbruch mit Hilfe des dort gestohlenen Schlüssels den Transporter entwendet zu haben. Wert: 5000 Euro. Am 16. Oktober sollen die beiden dann von einem ähnlichen Kleinbus die Kennzeichen abgeschraubt und an den geklauten VW montiert haben, mit dem sie gegen 2.15 Uhr in den Haupteingang des Geschäfts Fahrradwelt gerauscht sein sollen. Dabei gingen laut Staatsanwalt Frank Erdt vier Scheiben zu Bruch. Im Anschluss sollen die Altenburger Räder im Wert von rund 15 000 Euro mitgenommen haben. Zusätzlicher Sachschaden: 5000 Euro.

Den Horizonte-Einbruch räumte Sebastian M. bereits ein. Alle anderen Taten bestreitet der 30-Jährige aber, wie sein Verteidiger Udo Freier erklärte. Als Grund, warum er am Vorabend in besagtem Laden war und sich just jene Räder angeschaut haben soll, die gestohlen wurden, sagte M. nur: „Ich war sicher da. Wir haben Fahrräder angeguckt, weil mein Bruder eine neues kaufen wollte.“

Detailliertere Ausführungen dazu gibt es erst am Freitag, wenn der Prozess fortgesetzt wird, weil Anwalt Freier kurzfristig weg musste. Laut Richter Sandy Reichenbach gestaltete sich die Terminfindung mit der Kanzlei als schwierig. Das ist auch der Grund, warum das Verfahren gegen den zweiten Angeklagten separat geführt wird.

Von Thomas Haegeler

Amtsgericht Altenburg 50.9931202 12.4366572
Amtsgericht Altenburg
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr