Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Anklage gegen fünf Erzieherinnen
Region Altenburg Anklage gegen fünf Erzieherinnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:20 02.09.2013

So sollen sie Kinder zum Schlafen fest in Decken gewickelt und ihnen Tücher aufs Gesicht gelegt haben (OVZ berichtete). Zudem sollen sie den Kindern gegen ihren Willen Essen eingeflößt haben. Betroffen seien mehrere Schützlinge des Kindergartens, darunter auch behinderte Kinder. Insgesamt geht es laut Staatsanwaltschaft um 58 einzelne Taten.

Wie erst gestern bekannt wurde, wurde darüber hinaus gegen vier weitere Kindergärtnerinnen, unter anderem auch gegen die Leiterin, ermittelt, womit die Zahl der Beschuldigten auf neun ansteigt. In diesen vier Fällen soll es die Staatsanwaltschaft bei sogenannten Strafbefehlen belassen. Akzeptieren die Betroffenen diese Geldstrafe, würde es zu keinem Prozess gegen sie kommen. Eine der Frauen ist vom Kreisverband der Volkssolidarität, der Trägerin der Kita, nach OVZ-Informationen mittlerweile in den Ruhestand verabschiedet worden. Die wegen Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht mitangeklagte Leiterin der Kita ist nach wie vor im Dienst.

Die Vorwürfe waren im vergangenen Herbst durch eine Praktikantin publik geworden. Drei der fünf Angeklagten waren daraufhin sofort entlassen worden. Nach einer erfolgreichen Klage vor dem Arbeitsgericht Gera wurden sie bei Fortzahlung ihrer vollen Bezüge von der Volkssolidarität lediglich von der Arbeit freigestellt.

Jens Rosenkranz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In den Interviews der Serie "Auf eine Bratwurst mit ..." stellt die OVZ ab heute Direktkandidaten des Wahlkreises 195 zur Bundestagswahl am 22. September vor.

02.09.2013

Für viele Unternehmen im Altenburger Land wird es immer schwieriger, ihren Bedarf an Fachkräften zu decken. Trotzdem schreckt der Großteil davor zurück, Eltern - vor allem Alleinerziehende - einzustellen.

02.09.2013

Großröda. Nach heißen Stunden im Hochwassereinsatz Anfang Juni gab es am Samstag im Starkenberger Ortsteil Großröda ein kühles Bier für die Feuerleute. Die Altenburger Brauerei hatte allen Feuerwehren des Landkreises ein Fass Bier als Dankeschön für den Kampf gegen die Fluten spendiert.

02.09.2013
Anzeige