Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Anpflanzaktion in Altenburger Eigenheimsiedlung
Region Altenburg Anpflanzaktion in Altenburger Eigenheimsiedlung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 05.11.2016
OB Michael Wolf, Hans-Dieter Dörbaum von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und Carsten Helbig, Vertreter von Landrätin Sojka, (v.l.) legen Hand an. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburg

Acht Grad Celsius und schneidender Wind – es gibt definitiv besseres Wetter für die Gartenarbeit. Nichtsdestotrotz versammelten sich am Freitag Vormittag Altenburgs Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD), die Verantwortlichen des Landschaftspflegeverbands Altenburger Land sowie Hans-Dieter Dörbaum von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, um den Spatenstich für ein großangelegtes Anpflanzungsprojekt zu setzen.

Am Rande der Eigenheimsiedlung „Zur Goldenen Glucke“ im Südwesten der Skatstadt soll ein grüner Gürtel entstehen. Nicht nur zum Zwecke der Landschaftsverschönerung, sondern in erster Linie zum Schutz der Anwohner: Der lehm- und löshaltige Boden des Gebietes mag gut für landwirtschaftliche Unternehmungen sein, birgt aber auch das Problem, dass kein Regenwasser versickert. In den vergangenen Jahren kam es nach Starkregen deshalb regelmäßig zu Überschwemmungen in der Siedlung. Die grüne Zone soll nun Abhilfe schaffen.

Auf einem Hektar Land werden in den nächsten Tagen insgesamt 2700 Setzlinge gepflanzt. Die meisten davon sind noch kniehoch, Leonard Jähler, Betreiber der Baumschule Jähler, aus der die Gewächse stammen, betont jedoch, dass es sich um schnell wachsende Pflanzen handelt: „In einem Jahr sind sie angewachsen und in fünf Jahren bereits zwei bis drei Meter groß.“ Im kommenden Jahr müssten die Setzlinge noch gemulcht werden, „dann kann man das Ganze eigentlich allein lassen, solange es keine extreme Trockenperiode gibt.“ Waldhasel, Roter Hartriegel, Pfaffenhütchen, Felsenbirne und viele weitere Arten – Diversität wird hier groß geschrieben.

OB Wolf, der nicht zum ersten Mal den Spaten ansetzt, ist froh, dass dieses jahrelange Problem nun endlich angegangen wird. „Durch Zusammenarbeit und viel Kreativität ist hier ein Projekt entstanden, auf das ich sehr stolz bin. Ich wünsche den Einwohnern der Siedlung alles Gute und hoffe, dass sie sich nun nicht mehr sorgen müssen.“ Das soll jedoch keinesfalls das letzte grüne Projekt in Altenburg sein: „Unser großer Traum wäre es, einen ganzen Waldgürtel rund um die Stadt zu haben.“ Bis dahin aber muss er den Spaten noch einige Male ansetzen.

Von Christian Neffe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Senioren-WGs teilen sich die neue Einrichtung der Arbeiterwohlfahrt mit der Kindertagesstätte „Zwergenland“. Am Freitag wurde das Haus, in dem Jung und Alt künftig Seite an Seite leben sollen, feierlich eröffnet.

04.11.2016

Am Mittwoch kam es in Schmölln im Bereich zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem Pkw, in dessen Folge der 45-jährige Radfahrer schwer verletzt wurde. Die Polizei sucht nun Zeugen des Unfalls.

04.11.2016

Ein 16 Jahre alter Mopedfahrer ist bei einem Unfall in Löbichau (Altenburger Land) ums Leben gekommen. Der Jugendliche sei am frühen Donnerstagabend aus bislang unbekannter Ursache von einem Teleskoplader überrollt worden, teilte die Polizei mit. Der 17-jährige Fahrer blieb unverletzt.

04.11.2016
Anzeige