Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Ansturm auf Sonderprägung: Fünf-Euro-Münze in Altenburg ausverkauft
Region Altenburg Ansturm auf Sonderprägung: Fünf-Euro-Münze in Altenburg ausverkauft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 04.05.2016
Auch in Altenburg begehrt: die Fünf-Euro-Münze. Quelle: BADV
Altenburg

Gerade erst gab es sie, schon war sie wieder vergriffen. Während andere Geldstücke in limitierter Auflage oft Ladenhüter sind, ließ die Fünf-Euro-Münze in den vergangenen Tagen das Sammlerherz von Groß und Klein höherschlagen. Zwei Millionen Exemplare hatten die fünf Prägeanstalten der Bundesbank von dem neun Gramm leichten Edelmetall mit Kupfer-Nickel-Legierung samt blau schimmernden Polymerring produziert – laut Hersteller ist es die weltweit erste Münze dieser Art.

Am 14. April wurden die Geldstücke in den Filialen der Banken ausgegeben – 2000 Stück in der Sparkasse in der Wettiner Straße in Altenburg. Thomas Schneider, seit über 25 Jahren Hauptkassierer am Schalter, war vom Ansturm überrascht. Am Freitag, einen Tag nach dem offiziellen Ausgabetermin, hatte der 45-Jährige begonnen, die neuen Münzen in der Filiale zu verkaufen.

Bereits vielerorts am ersten Tag vergriffen

„Vor neun Uhr standen bereits die ersten Kunden vor der Tür und gab es einen großen Andrang. Den ganzen Tag über hatten wir gut zu tun.“ Jugendliche wie Rentner wollten das begehrte Stück ihr eigen nennen und legten pro Münze, die auch als Zahlungsmittel genutzt werden kann, fünf Euro auf den Schaltertisch. Zunächst wurden auf Anfrage auch zwei Münzen an einen Kunden ausgegeben, „später, als wir gemerkt haben, dass die Nachfrage nicht abreißt, gab es nur noch eine Münze pro Kunde.“ Viele hätten bereits im Vorfeld bei der Bank nachgefragt, ab wann es die begehrten Rundlinge gibt.

„Vorbestellungen haben wir nicht angenommen, sonst wäre das unübersichtlich geworden.“ Viele Anfragen habe es jedoch gegeben. Spätestens am Donnerstag der darauffolgenden Woche war das begehrte Edelmetall dann in allen Banken vergriffen – in der Wettiner Straße schon vier Tage nach Verkaufsbeginn. „Die letzte Münze haben wir am Mittwoch über den Schalter gegeben.“ In einigen Filialen sei sie bereits im Verlauf des ersten Tages vergriffen gewesen.

Doch was macht dieses Stück so reizvoll? Einmal hinge der „Run“ mit der großen Berichterstattung über die Münze in Fernsehen, Radio und Presse zusammen. Zum anderen „ist es weltweit die erste mit einem Polymerring aus blauschimmernden Kunststoff“, sagt der Experte. Überrascht ist Schneider dennoch über den Ansturm, da das Material gegenüber einer Silbermünze einen geringeren Wert habe.

25-Euro-Stück blieb Ladenhüter

Neben der Stempelglanz-Edition, die in der Sparkasse Altenburg verkauft wurde, gab es eine zweite Spiegelglanz-Ausführung in einer Acrylglasbox für 15,55 Euro. Sie wurde in den Verkaufsstellen für Sammlermünzen ausgegeben. Während die Stempelglanz-Ausführung mit der Maschine geprägt wird und die Münzen anschließend alle in einen großen Trichter aufgefangen werden, wobei kleine Kratzer entstehen können, wird die Spiegelglanz-Edition aufwendiger produziert, nachbehandelt und separat umhüllt.

Wer nach dem Ausverkauf noch eine der begehrten Münzen haben will, geht ins Internet. Dort zahlt der Sammler aber schnell horrende Preise. Die Hochglanz-Edition liegt derzeit bei 70 bis 80 Euro das Stück. Rund 400 Euro muss der Sammler auf den Tisch legen, wenn er das Fünferset von allen Prägeanstalten dieser Ausführung haben möchte.

Wem die aufgerufenen Preise zu hoch sind, greift bei einem anderen edlem und limitierten Stück zu: dem 25-Euro-Stück, das bislang ein Ladenhüter war. Es kam letztes Jahr im Oktober anlässlich des 25-jährigen Jubiläums Deutsche Einheit heraus und ist eine Feinsilbermünze. „Da war die Nachfrage gering. Davon haben wir noch einige Rollen von da“, sagt Schneider.

Von Oliver Becker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ordentlich getankt hatte am Montag ein 33-Jähriger, der einen beachtlichen Atemalkoholwert von 2,78 Promille vorweisen konnte. Dies führte dazu, dass der Mann nicht mehr Herr seiner Sinne war und sich in Altenburg im Kreisverkehr auf die Fahrbahn geworfen hat und lautstark schrie.

03.05.2016
Altenburg Neue Zelte für Feuerwehrverband - 4300 Euro Lottogelder für Altenburger Nachwuchs

Thüringens Bildungsministerin Birgit Klaubert hatte zum Frühlingsfest der Linken des Kreisverbandes einen gewichtigen Scheck dabei. An den amtierenden Chef des Kreisfeuerwehrverbandes, Andreas Hofmann, übergab sie 4300 Euro Lottomittel zur Anschaffung von neuen Zelten für das Kreislager.

03.05.2016

Ein zwölfjähriger Junge wurde am Sonntag in Meuselwitz von einem bislang unbekannten Autofahrer erfasst, sodass der Junge von seinem Fahrrad stürzte, teilte die Polizei mit. Der Autofahrer fuhr weiter. Der Zwölfjährige wurde leicht verletzt. Jetzt sucht die Polizei Zeugen des Unfalls.

03.05.2016