Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ansturm auf Sonderprägung: Fünf-Euro-Münze in Altenburg ausverkauft

Begehrtes Sammlerobjekt Ansturm auf Sonderprägung: Fünf-Euro-Münze in Altenburg ausverkauft

Seit dem 14. April wurde sie ausgegeben – und war im Nu vergriffen: die Fünf-Euro-Münze „Planet Erde“, die erste Münze, die aus Metall und blauen Kunststoffkomponenten besteht. Auch im Altenburger Land fand das Geldstück seine Freunde.

Auch in Altenburg begehrt: die Fünf-Euro-Münze.

Quelle: dpa

Altenburg. Gerade erst gab es sie, schon war sie wieder vergriffen. Während andere Geldstücke in limitierter Auflage oft Ladenhüter sind, ließ die Fünf-Euro-Münze in den vergangenen Tagen das Sammlerherz von Groß und Klein höherschlagen. Zwei Millionen Exemplare hatten die fünf Prägeanstalten der Bundesbank von dem neun Gramm leichten Edelmetall mit Kupfer-Nickel-Legierung samt blau schimmernden Polymerring produziert – laut Hersteller ist es die weltweit erste Münze dieser Art.

Am 14. April wurden die Geldstücke in den Filialen der Banken ausgegeben – 2000 Stück in der Sparkasse in der Wettiner Straße in Altenburg. Thomas Schneider, seit über 25 Jahren Hauptkassierer am Schalter, war vom Ansturm überrascht. Am Freitag, einen Tag nach dem offiziellen Ausgabetermin, hatte der 45-Jährige begonnen, die neuen Münzen in der Filiale zu verkaufen.

Bereits vielerorts am ersten Tag vergriffen

„Vor neun Uhr standen bereits die ersten Kunden vor der Tür und gab es einen großen Andrang. Den ganzen Tag über hatten wir gut zu tun.“ Jugendliche wie Rentner wollten das begehrte Stück ihr eigen nennen und legten pro Münze, die auch als Zahlungsmittel genutzt werden kann, fünf Euro auf den Schaltertisch. Zunächst wurden auf Anfrage auch zwei Münzen an einen Kunden ausgegeben, „später, als wir gemerkt haben, dass die Nachfrage nicht abreißt, gab es nur noch eine Münze pro Kunde.“ Viele hätten bereits im Vorfeld bei der Bank nachgefragt, ab wann es die begehrten Rundlinge gibt.

„Vorbestellungen haben wir nicht angenommen, sonst wäre das unübersichtlich geworden.“ Viele Anfragen habe es jedoch gegeben. Spätestens am Donnerstag der darauffolgenden Woche war das begehrte Edelmetall dann in allen Banken vergriffen – in der Wettiner Straße schon vier Tage nach Verkaufsbeginn. „Die letzte Münze haben wir am Mittwoch über den Schalter gegeben.“ In einigen Filialen sei sie bereits im Verlauf des ersten Tages vergriffen gewesen.

Doch was macht dieses Stück so reizvoll? Einmal hinge der „Run“ mit der großen Berichterstattung über die Münze in Fernsehen, Radio und Presse zusammen. Zum anderen „ist es weltweit die erste mit einem Polymerring aus blauschimmernden Kunststoff“, sagt der Experte. Überrascht ist Schneider dennoch über den Ansturm, da das Material gegenüber einer Silbermünze einen geringeren Wert habe.

25-Euro-Stück blieb Ladenhüter

Neben der Stempelglanz-Edition, die in der Sparkasse Altenburg verkauft wurde, gab es eine zweite Spiegelglanz-Ausführung in einer Acrylglasbox für 15,55 Euro. Sie wurde in den Verkaufsstellen für Sammlermünzen ausgegeben. Während die Stempelglanz-Ausführung mit der Maschine geprägt wird und die Münzen anschließend alle in einen großen Trichter aufgefangen werden, wobei kleine Kratzer entstehen können, wird die Spiegelglanz-Edition aufwendiger produziert, nachbehandelt und separat umhüllt.

Wer nach dem Ausverkauf noch eine der begehrten Münzen haben will, geht ins Internet. Dort zahlt der Sammler aber schnell horrende Preise. Die Hochglanz-Edition liegt derzeit bei 70 bis 80 Euro das Stück. Rund 400 Euro muss der Sammler auf den Tisch legen, wenn er das Fünferset von allen Prägeanstalten dieser Ausführung haben möchte.

Wem die aufgerufenen Preise zu hoch sind, greift bei einem anderen edlem und limitierten Stück zu: dem 25-Euro-Stück, das bislang ein Ladenhüter war. Es kam letztes Jahr im Oktober anlässlich des 25-jährigen Jubiläums Deutsche Einheit heraus und ist eine Feinsilbermünze. „Da war die Nachfrage gering. Davon haben wir noch einige Rollen von da“, sagt Schneider.

Von Oliver Becker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr