Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Auf dem Altenburger Markt ist ab Freitag kostenloses Surfen im Internet möglich

Zum Start des Weihnachtsmarktes Auf dem Altenburger Markt ist ab Freitag kostenloses Surfen im Internet möglich

Pünktlich zu Start des Weihnachtsmarktes am Freitag löst Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) ein Versprechen ein: Auf dem Altenburger Markt kann man kostenlos im Internet surfen, freilich nur zwei Stunden am Tag. In den vergangenen Wochen wurden dazu zwei Antennen montiert, eine auf dem Rathaus-Dach, eine auf einem Gebäude gegenüber.

Auf dem Markt kann man ab Freitag kostenlos im Internet surfen

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. Stimmungsvolle Bilder posten oder die neuen Facebook-Einträge checken. Das ist ab Freitag auf dem Markt in Altenburg möglich – und zwar kostenlos. Rechtzeitig zum Start des Weihnachtsmarktes stellt der Kabelnetzbetreiber Primacom zwei WLAN-HotSpots der Stadt zur Verfügung, die das ermöglichen. Darüber informierte Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) am Mittwoch die Presse.

In den vergangenen Wochen wurden dazu zwei Antennen am Dach des Rathauses und auf der gegenüberliegenden Seite des Marktes installiert. Sie erlauben eine perfekte Ausleuchtung des gesamten Platzes. Bürger und Besucher können fortan zwei Stunden am Tag kostenfrei ins Netz gehen, um Fotos zu versenden oder sich mit Freunden zu verabreden. Nach den 120 Minuten schaltet sich der Zugang automatisch ab. Ab dem nächsten Tag 0.00 Uhr ist wieder eine Anmeldung möglich. Zusätzliche Kosten entstehen nach Ablauf der Zeit nicht, teilte die Stadtverwaltung mit. Besucher, die einen Internetvertrag mit Primacom abgeschlossen haben, surfen am Markt sogar unbegrenzt kostenfrei. Der Netzbetreiber versorgt in der Stadt Altenburg rund 18 000 Haushalte mit Fernsehen, Telefon und schnellem Internet bis zu 200 Megabit pro Sekunde, heißt es in einer Pressemeldung der Stadtverwaltung.

Im Bereich des Marktplatzes kann der Primacom-HotSpot aus den verfügbaren WLAN-Netzwerken, die vom Endgerät angezeigt werden, ausgewählt werden. Beim Aufrufen einer Internetseite über den jeweiligen Browser erscheint automatisch die betreffende Portalseite. Nach einer Anmeldung erfolgt die Authentifizierung für den Zugang per SMS.

Der lange versprochene kostenlose Zugang habe etwas gedauert, räumte der Oberbürgermeister ein. Man habe aber diese Zeit gebraucht, um für einen bestmöglichen Empfang zu sorgen.

 

Von Jens Rosenkranz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr