Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Aufbau-Handballer befördern sich ins Abseits
Region Altenburg Aufbau-Handballer befördern sich ins Abseits
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:04 14.02.2012

Nach der erneuten Niederlage sind die Altenburger auf den siebten Tabellenplatz zurückgefallen und befinden sich für den Rest der Spielserie jenseits von Gut und Böse.

Wieder einmal sollte sich die Pößnecker Sporthalle als uneinnehmbare Festung für die Aufbau-Männer erweisen. Dabei hatte das Doering-Team sogar den besseren Start und ging nach fünf Spielminuten mit 4:1 in Führung, vor allem auch weil Schlussmann David Kießhauer stark begann und gleich ein paar richtig schwere Bälle entschärfte.

Aber der TSV hatte noch seinen Spielmacher Patrick Escher, der seit Jahren die Aufbau-Männer narrt und gegen diese besonders motiviert scheint. Escher gelang es nicht nur, immer wieder Zuspiele der Altenburger abzufangen, sondern er verleitete sie auch noch zu Fehlabspielen.

Nach vorn ging's dann zumeist blitzschnell bei den Hausherren, und so dauerte es nicht lange und Oppurg hatte sich mit drei Toren in Front gespielt. Diese Führung konnten sie kurz vor der Pause noch auf 17:11 ausbauen, weil die Gäste ideenlos und viel zu verunsichert agierten.

Während die Gastgeber zu Beginn der zweiten Halbzeit nahtlos an ihren Sturmlauf über alle Positionen anknüpften, waren es lediglich noch einige Außen-Aktionen, die bei den Gästen zu einigen Torchancen führten. Nach 45 Minuten hatten die Oppurger dennoch auf 22:14 erhöht, weil deren Keeper André Prätor eine Parade nach der anderen zeigte, die Aufbau-Männer allerdings auch die notwendige Präzision bei ihren Würfen vermissen ließen.

Viel lief in der Schlussphase hüben und drüben nicht mehr zusammen, das Spiel hatte sich längst auf den Acht-Tore-Abstand eingepegelt, mit dem es dann auch sein Ende fand.

Aufbau spielte mit: Reinhardt, Kießhauer, Moosdorf (4), Bärbig (2), Dietze (1), Stockhaus (1), Beer (3), F. Schörnig (1), M. Pohle (4), Pohl (2), Härtel (5), O. Schörnig (2).

Lutz Pfefferkorn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lok Altenburg hat sich in der Schmöllner Ostthüringenhalle vor 50 Zuschauern den Titel des Hallenkreismeisters der Altersklasse Ü35 geholt. Mit dem Turnier wurden die diesjährigen Hallenmeisterschaften der Alten Herren und im Freizeitsport beendet.

14.02.2012

Mit den Bambinis und den F-Junioren sind am Wochenende zwei Nachwuchs-Hallenturniere in der Altenburger Pesek-Halle ausgetragen worden. Im Vergleich zu ihrem ersten Auftritt, wo die Altenburger Bambinis mit null Punkten und 0:36 Toren Lehrgeld zahlen mussten, war ein Aufwärtstrend erkennbar.

14.02.2012

Volker Markgraf aus Nobitz: Vergleicht man die Dörfer, die zur Stadt Altenburg gehören, mit denen, die von Nobitz eingemeindet wurden, dann ist leicht zu verstehen, warum wir selbstständig bleiben wollen.

14.02.2012