Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Aufbau-Handballer im Soll

Aufbau-Handballer im Soll

Die Thüringenliga-Handballer von Aufbau Altenburg haben ihren zweiten Saisonsieg eingefahren. Dank des 27:21 (13:12) über den SV Behringen/Sonneborn liegt das Team von Trainer Lothar Doering beim Unternehmen Klassenerhalt weiter im Plan.

Voriger Artikel
Bürger bezahlen Wasser-Millionen
Nächster Artikel
Der Achte ist der Letzte

Die Aufbau-Konter über Moritz Pohle bringen Altenburg nach vorn. Da kann die Behringer Abwehr nur noch zuschauen.

Quelle: Mario Jahn

Dennoch sagt der am Ende noch deutlich ausgefallene Erfolg recht wenig über die schwere Geburt in einer fast durchgängig ausgeglichenen Begegnung, zweier annähernd gleichwertiger Mannschaften.

 

Die Gäste begannen stark, während das Aufbau-Team in teilweise ungewohnter Aufstellung Eingewöhnungsprobleme offenbarte. Vor allem Behringens Spielmacher Michael Stegner war zunächst überhaupt nicht in den Griff zu kriegen. Zudem kaufte Gäste-Torhüter Tobias Busch den Hausherren gleich ein paar ganz schwere Bälle ab. Zum Glück sollte dessen Gegenüber David Kießhauer einen ebenso starken Tag erwischen und hielt die Gastgeber mit einigen Paraden weiter im Spiel. Nach zehn Minuten leuchtete somit lediglich ein 3:3 von der Anzeige, was anschaulich verdeutlichte, wo beide Teams ihre Prioritäten setzten.

 

Die Altenburger taten sich auch im weiteren Spielverlauf schwer gegen die gut agierende Gäste-Abwehr, die nur wenig zuließ und ab Mitte der ersten Halbzeit ihre Zwei-Tore-Führung recht sicher verteidigte. Einzig Bennet Leuschke schien jetzt immer wieder die richtigen Mittel zu finden, entschied sich zwischen Alleingang und Abspiel zumeist richtig. Dank seiner Führungsqualitäten waren die Einheimischen weiter auf Augenhöhe. Beim 11:11 klappte es dann auch endlich wieder mit dem Ausgleich, nachdem Moritz Pohle und Jan Melzer schöne Konter verwandelt hatten. Dass es dann gar noch zur Pausenführung reichte, war des Guten schon etwas zu viel, hatte man doch kurz vor der Halbzeit noch zwei Bälle fast unbedrängt ins Seitenaus geworfen.

 

Gelaufen war hier also noch gar nichts. Die zweite Spielhälfte gestaltete sich in den ersten zehn Minuten erneut völlig ausgeglichen, zumindest bis zum 17:17. Dann ging irgendwie ein Ruck durch das Aufbau-Team: Martin Stockhaus stellte sich seiner Herkules-Aufgabe und bekam Spielmacher Stegner nun immer besser in den Griff, während Kießhauer weiter alles wegfing, was ihm vor die Augen kam. So führte der kurze Zwischenspurt urplötzlich zur 23:18-Führung, die sich später als spielentscheidend erweisen sollte. Denn die Hausherren wussten mit dieser Führung umzugehen.

 

Ronny Bärbig und Leuschke führten nun abwechselnd klug Regie, gaben das Tempo vor und wussten auch mal im richtigen Moment auf die Bremse zu treten. Dazu hatte André Werrmann mit zwei schönen Hüftwürfen das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite, sodass man bis in die Schlussphase stetig fünf Tore zwischen sich und den Gästen behaupten konnte. Die Partie war entschieden und hätte eigentlich bis in die letzten Sekunden dahintrudeln können, wären da nicht noch einmal die beiden Spielgestalter Stegner und Leuschke aneinander geraten und hätten nach Strafen gebettelt. Die guten Schiedsrichter lösten dies außergewöhnlich - mit einem Lächeln und ließen beide auf der Platte. Am Ende hatte Aufbau nicht unverdient die Punkte eingefahren, wohlwissend, dass sich nächste Woche beim Derby in Ronneburg ein weitaus schwererer Brocken vor ihnen auftun wird.

 

Aufbau: Kießhauer, Günther, Stockhaus (3), Bärbig, Wagner, Beer, Leuschke (9), Pohle (6), Werrmann (6), Heuschkel, Härtel, Jahn, Schörnig, Melzer (3).

Lutz Pfefferkorn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr