Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Aufbau-Handballerinnen setzen Ausrufezeichen im DHB-Pokal
Region Altenburg Aufbau-Handballerinnen setzen Ausrufezeichen im DHB-Pokal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:34 10.09.2012
Freude bei den Aufbau-Handballerinnen nach dem deutlichen 33:16-Sieg über den VfL Wolfsburg. Quelle: Mario Jahn

Von Lutz Pfefferkorn

Nach vielen Wochen der schweißtreibenden Vorbereitung war allen Altenburgerinnen die Begeisterung anzusehen, endlich loslegen zu können und das noch vor einer Rekordkulisse. Dafür hatte das Trainergespann Michael Zita und Christian Vincenz alles an Deck, was Aufbau zu bieten hat: alle vier Neuzugänge, dazu Ingrida Radzeviciute, die sich dieses Pokalmatch nicht entgehen lassen wollte. Selbst die beiden noch verletzten Spielerinnen Caro Konrad und Anja Friedrich säumten als moralischer Beistand die verlängerte Ersatzbank.

Diese sahen dann auch gleich eine wie entfesselt startende Aufbau-Mannschaft, die die Gäste mit aggressivem Deckungsverhalten bereits in der Anfangsphase immer wieder zu Fehlabspielen und schlecht vorbereiteten Würfen zwang. Und dann ging es meist blitzschnell. Noch ehe sich die Wolfsburger Abwehr formieren konnte, war der Aufbau-Angriff ausgeschwärmt und hatte erfolgreich abgeschlossen. Neukapitän Vivien Walzel setzte dabei wohl die tiefsten Nadelstiche und hatte nach nicht einmal zehn Minuten bereits viermal getroffen, was nicht unwesentlich zur frühen 7:1-Führung beitrug. Nach 20 Minuten war diese auf 15:5 angewachsen. Die Gäste befanden sich weiter im Schockzustand - auch, weil Aufbau-Torfrau Lisa Zimmermann sie nun mit einer Parade nach der anderen verzweifeln ließ.

Kurz vor der Pause hielt die Keeperin sogar einen Siebenmeter, auch den ersten und zweiten Nachwurf, schickte anschließend wieder Walzel auf die Reise, die sicher zum 16:8 verwandelte. Die Halle tobte. Erfreut zeigten sich davon mit Andreas Jacob und Ralf Illert auch der Geschäftsführer und der Präsident des Thüringer Handball-Verbandes sowie die beim HC Leipzig aktive Altenburger Nationalspielerin Luisa Schulze und Kreissportbund-Chef Harald Moritz.

Und sie erlebten zu Beginn der zweiten 30 Minuten weiter wie entfesselt aufspielende Aufbau-Frauen und enttäuschende Wolfsburger Hurricanes, die an diesem Tag nicht mehr als ein laues Lüftchen waren. Dafür machten die Gastgeberinnen richtig Wind. Zwar leistete sich das Zita-Team in der Abwehr einige Patzer, war dafür in der Vorwärtsbewegung aber enorm sicher. Beim 23:9 hatte Coach Zita ein Einsehen, nahm nach und nach seinen gesamten Stammsechser von der Platte und gab den Ergänzungsspielerinnen ihre Chance. Am Ende wurde es ein sicherer Pokalerfolg, der Zita strahlen ließ: "Unsere gute Vorbereitung hat sich zumindest im Angriffsspiel ausgezahlt. Hinten haben wir uns für meinen Geschmack zu viel auf unsere beiden guten Torfrauen verlassen, das kann am Sonnabend schon in die Hose gehen." Damit meint er die Punktspiel-Premiere, zu der Aufbau den TSV Niederndodeleben (17 Uhr, Goldener Pflug) empfängt.

Zimmermann, Keller, Foksova (2), Dietrich (3), Dorotikova (1), Greiner (2), Walzel (9), Biele, Radzeviciute (3), Große, Lingk (1), Holz (2), Schaaf (1), Mrozkova (3).

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Prinzenraub-Förderverein ist jetzt Kulturpreisträger. Die höchste Würdigung, die die Stadt Altenburg auf dem Gebiet von Kultur und Kunst zu vergeben hat, ist ihm auf einer niveauvollen, in zwei sehenswerte Theateraufführungen eingebetteten Veranstaltung am Samstagabend im Marstall verliehen worden.

10.09.2012

Der Skater-Contest erlebt am Sonnabend bei seiner zehnten Auflage zwar keine Rekordbeteiligung. Die Kunststücke oder besser gesagt Tricks, die die 16 Akteure auf den Skateboards an den einzelnen Geräten der Anlage hinter der Schwimmhalle zeigen, sind jedoch vom Allerfeinsten.

10.09.2012

Zwölf regionale Unternehmen kämpfen am kommenden Sonntag in der Skatbank-Arena um den Spielkarten-Pokal. Dieses Firmenfußballturnier findet dieses Jahr zum zehnten Mal statt.

09.09.2012
Anzeige